Hundeopi in Not! Zuhause gefunden!

63

Yorkymischling Haze ist am 1.6.2011 geboren. Der kleine Rüde war der Liebling seines Frauchens, ihr “ein und alles”  und wurde sehr verwöhnt.

Unerwartet starb sein Frauchen. Haze ist es nicht gewöhnt, alleine zu bleiben. Er war immer mit seinem Frauchen zusammen, die ihn überall mit hin  nahm.  Das verhindert eine dauerhafte Unterbringung bei den Verwandten, die alle berufstätig sind.

Er heult und bellt sein Elend laut in “die Welt” vor Angst und  Einsamkeit, wenn kein Mensch in seiner Nähe ist.  Wenn er bei seinen Menschen ist, benimmt er sich tadellos und stört nicht und nirgendwo.

Durch sein Alter ist er nicht mehr  der Schnellste, sondern läßt alles gemütlich angehen.

Er versteht sich mit Kindern und ihm bekannte Hunde werden schwanzwedelnd begrüßt. Bei fremden Hundebegegnungen knurrt er kurz vor Unsicherheit, hat sich aber sehr schnell beruhigt und der Artgenosse ist ihm egal.

Wie die meisten alten Tiere tut er sich einige Tage schwer in einer fremden Umgebung. Für ein Tier, was von Welpenalter an nur seinen einen Menschen hatte, ist es sehr schwer, wenn dieser plötzlich weg ist.

Haze ist traumatisiert und versteht seine Welt nicht mehr.

Wir suchen geduldige Menschen, die Zeit haben und Haze Zeit lassen, sich mit einem neuen Leben anzufreunden.

Er lebt zur Zeit in Giessen und soll von dort vermittelt werden

Erste Kontaktaufnahme   über tieroase-heuchelheim.de, iluja@gmx.de, Tel. 01782189491

Wir geben Interessenten die Daten der Familie, die ihn vorübergehend betreut.

 

 

Ilse Toth
Seit meiner Kindheit liegt mir der Schutz der Tiere und unserer Umwelt am Herzen. Mein Einsatz für dieses Ziel prägt mein Leben.