Pohlheim reduziert Straßenbeleuchtung

108

Eine Notsituation bei der Energieversorgung im Winter soll vermieden werden. Aus diesem Grunde arbeiten Politik, Unternehmen und Verbraucherinnen und Verbraucher weiterhin zusammen. Jede eingesparte Kilowattstunde, egal ob von öffentlichen Einrichtungen, von Bürgerinnen und Bürgern oder von der Wirtschaft, hilft beim Energiesparen.

Seitens der Oberhessischen Versorgungsbetriebe AG (OVAG) erreichte uns die Nachricht, dass in unserer Kommune die Umstellung entsprochen und seit Anfang November 2022 die Leistung der Straßenbeleuchtung bereits um 20 Uhr auf 50% reduziert werden kann.

„Wir sind froh, dass wir an dieser Stelle einen weiteren Beitrag zum Energiesparen in den Stadteilen Grüningen, Holzheim und Dorf-Güll leisten können!“, teilte Andreas Ruck, Bürgermeister der Stadt Pohlheim mit. „Wir möchten hier mit gutem Beispiel vorangehen und hoffen, dass auch die Bürgerinnen und Bürger die Notwendigkeit erkannt haben und diese Schritte mitgehen“, Deutliche Einsparungen durch die LED-Umrüstung im gesamten Stadtgebiet Pohlheim greifen bereits seit längerem.

Weitere Einsparungen erfolgen durch Verkürzung der Heizperiode, das Arbeiten im Homeoffice, angepasste Bürozeiten in der allgemeinen Verwaltung, reduzierte Beleuchtung von öffentlichen Gebäuden und Plätzen, sowie z.B. die Energiesparmaßnahmen im öffentlichen Hallenbad Pohlheim.

Günther Dickel
Seit November 2012 als Bürgerreporter über 600 Beiträge in der GZ veröffentlicht. Stand: 30.03.2021