Schulradiopreis für Francke-Schüler

38
Bei der Verleihung im Großen Saal des Hessischen Rundfunks (Bild: Sascha Rheker)

Hochwertiges Mikrofon und weitere, gespendete Technik zum Beschallen des Schulhofes
Johannes Wunderlich, Tanja Herget, Lennart Hemmer, Leoni Ott, Juliane Schnitzlein, Stefan Ulbrich (von links)

Ein eigenes Schulradio aufbauen, dabei half der Hessische Rundfunk in den vergangenen zwei Jahren sieben Schülern und Schülerinnen der August-Hermann-Francke-Schule. So konnte die Pause der gesamten Schule mit „francke.fm“ durch Musik und vielfältige Radiobeiträge aufgelockert werden.
Der krönende Abschluss dieses Einsatzes unter der Anleitung von Lehrer Stefan Ulbrich ist nun der Schulradiopreis des Hessischen Rundfunks. Francke.fm bekam sogar zwei erste Plätze zugesprochen: „Bestes Schulradio“ und „Besonders innovativ“. Die im Juli 2022 in Frankfurt verkündete Ehrung wurde an der Schule durch Schulleiter Johanes Wunderlich bekräftigt, der im Namen der gesamten Schulgemeinde für unterhaltsame Pausen dankte, die außergewöhnliche Leistung der AG würdigte und jedem Mitglied der Arbeitsgemeinschaft eine Urkunde übergab. Dies war eingebunden in die aktuelle Radiosendung, welche die Schulgemeinde live auf dem Schulhof verfolgen konnte. Dabei kam die technische Ausstattung zum Einsatz, die der Schule mit Verleihung des Preises vom Hessischen Rundfunk als Anerkennung (im Wert von ca. 750 €) geschenkt wurde. Ein neues Radioteam steht in den Startlöchern und die Kinder und Jugendlichen können es kaum erwarten, wenn es in der Pause wieder heißt „francke.fm – euer Schulradio“.