Musikinstrumente aus Villingen für Schulkinder in Tansania

146
Schulleiter Frank und die Kinder freuen sich über die ersten Instrumente.

In den meisten Schulen in Tansania gibt es keinen Musikunterricht. Spielen und musizieren haben wenig Platz im Leben tansanischer Kinder. Sie werden von ihren Eltern oft als zusätzliches Paar arbeitender Hände betrachtet und müssen meistens auf den Feldern arbeiten, wann immer sie Zeit haben. Bildung und Spielen steht an letzter Stelle der Prioritätenliste der Eltern. Trotz des harten Lebens singen die Kinder viel und haben Freude am Musizieren. Manche bauen sich selbst primitive Musikinstrumente. Hansjörg Rempen aus Giessen-Wieseck, ehemaliger Lehrer, erlebte dies immer wieder auf seinen Reisen durch das afrikanische Entwicklungsland. Er besuchte dort eine Schule mit etwa 400 Kindern, die ARISE Community Schule in Sanya Juu am Fuße des Kilimandscharo. Frank, der Schulleiter, berichtete ihm, dass in seiner Schule nur etwa die Hälfte der Kinder das Schulgeld bezahlen können.

Die ARISE Community Schule möchte nun einen Musikunterricht aufbauen. Denn mit Musik und Kunst entwickeln sich die Kinder deutlich besser, zeigen wesentlich bessere Schulergebnisse und ein deutlich gesteigertes soziales Verhalten. Hans-Jörg Rempen, Mitglied der Better Future Foundation e.V., einer Hilfsorganisation aus Lich, hat von seinem Vereinskollegen Rainer Luft aus Hungen-Villingen für dieses Vorhaben sofort Unterstützung bekommen.

Er organisierte sieben Flöten und von der Feuerwehr Villingen zwei Trompeten. Die Instrumente hat Rempen nun nach Tansania gebracht. Mittlerweile konnte bereits mit dem Unterricht begonnen werden.

Hans-Jörg Rempen und Schulleiter Frank mit den musizierenden Schülern

Die Better Future Foundation (BFF) freut sich über weitere Spenden von Musikinstrumenten oder auch Geldspenden für den Kauf von Instrumenten vor Ort. Schulleiter Frank und die Schulkinder würden sich sehr darüber freuen, wenn ihr „Orchester“ weiter wachsen könnte!

BFF bittet um Spenden unter:
Sparkasse Giessen: IBAN DE73 5135 0025 0205 0661 27
Sachspenden an: Ralf Naujoks, Pappelstraße 10, 34321 Laubach