Glück – ein zerbrechliches Gut

60

Einladung

 Glück, ein zerbrechliches Gut

 Vortrag und Diskussion mit Prof. Dr. Wetz

 

Donnerstag, 10. November 2022, 19.00 Uhr

Hermann-Levi Saal – Rathaus

Berliner Platz 1, 35390 Gießen

 

Wir Menschen sind Leidflüchter und Glücksjäger. Nur, was ist Glück überhaupt? Der intensive Augenblick oder ein zufriedenes Leben? Manche sind unglücklich, obwohl sie nahezu alles haben; andere glücklich, obwohl das Leben fast alles Gute an ihnen versäumt. Wie hängt subjektives Wohlbefinden mit objektivem Wohlergehen zusammen? Wie beeinflussen Gewohnheiten, Sehnsüchte und Fantasien unser Glück? Kann nur glücklich (happy) sein, wer auch Glück hat (luck)? Warum heißt es nicht ganz verkehrt „Glück und Glas, wie leicht bricht das?“ Glück und Zeit hängen zusammen. Wie stark ist man für das eigene Glück selbst verantwortlich? „Jeder ist seines Glückes Schmied“ heißt es – aber was, wenn der hierfür erforderliche Hammer und Amboss fehlen?

 

 

Franz Josef Wetz, Prof. Dr. (* 19. März 1958), lehrt Philosophie
und Ethik an der Pädagogischen Hochschule in Schwäbisch Gmünd.
Er promovierte und habilitierte in Gießen, wo er bis heute lebt. Er ist Herausgeber und Autor zahlreicher Bücher.
Vita: www.franzwetz.de