the Keller Theatre spielt “A Song at Twilight” von Noël Coward

55
copyright by the Keller Theatre

Sir Hugo Latymer und seine deutsche Ehefrau/Sekretärin Hilde verbringen die Sommermonate 1965 im Hotel Beau Rivage in der Schweiz. Der berühmte Schriftsteller lebt recht abgeschottet, fühlt sich alt und kränklich.

Heute steht er besonders unter Druck, denn eine frühere Geliebte, die quirlige Carlotta, die er seit Jahrzehnten nicht mehr gesehen hat, hat sich angekündigt. Es stellt sich heraus, dass sie noch Liebesbriefe von Hugo besitzt, die sie eventuell veröffentlichen wird. Hierzu braucht sie Hugos Einwilligung.

Ist das der einzige Grund, weshalb sie ihn plötzlich besucht? Wozu ist sie sonst noch fähig und warum? Diese Liebesbriefe bleiben nicht die einzige Erinnerung aus der Vergangenheit, mit der sie Hugo konfrontiert.

Noël Coward (1899-1973) hat die Rolle des Hugo 1966 höchstpersönlich in der Londoner West End Produktion gespielt, es war eine seiner letzten Rollen.

Das Ensemble des Keller Theatre freut sich diese bittersüße, kurzweilige und mit scharfsinnigem Witz gespickte Komödie unter der Regie von Rosemary Bock und Martin P. Koob in der Kleinen Bühne, die seit diesem Sommer mit neuer Klima- und Lüftungsanlage ausgestattet ist, zu präsentieren.

Premiere ist am Freitag, den 07. Oktober 2022 und findet um 19:30 Uhr in der Kleinen Bühne, Bleichstraße 28, 35390 Gießen statt.
Weitere Vorstellungen sind am 07., 14., 15., 21., 22., 28. und 29. Oktober 2022,
Beginn: 19.30 Uhr, Einlass ist ab 19.00 Uhr

Karten gibt es über
Kasse des Stadttheaters “Haus der Karten”
Kreuzplatz 6
35390 Gießen

Telefon: 0641-7957-60/-61

E-Mail: theaterkasse@stadttheater-giessen.de oder online: http://tickets.keller-theatre.de

Tickets:
€12,- regulär,
€8,- ermäßigt
(€0,50 Vorverkaufsgebühr)

Weitere Infos rund ums Keller Theatre auf http://www.keller-theatre.de

Anmerkung: Die Aufführung erfolgt durch besondere Vereinbarung mit Concord Theatricals GmbH im Auftrag von Samuel French Ltd