Rettet den Schwanenteich!

218

Auf der Bürgerversammlung zum Schwanenteich, die erst nach Protesten aus der Bevölkerung einberufen worden war, waren sich fast alle der rund 20 Diskutierenden einig: Der von Umweltdezernentin Weigel-Greilich (Grüne) als „alternativlos“ vorgelegte Entwurf darf nicht durchkommen.

Trotz der fundierten Kritik an dem geplanten Klima-, Umwelt- und Naturfrevel, trotz Kritik an der plötzlichen Eile, trotz der horrenden Kosten beharrte die Rathaus-Fraktion auf ihrem Plan.

Jahrelang waren die Probleme bekannt und – bewusst? –  nichts unternommen worden, um nun plötzlich mit Brachialgewalt vollendete Tatsachen zu schaffen. Den Vorschlag, z. B. eine Spundwand vor dem Uferweg zu errichten, blockten sie mit Verweis auf bestehenden Denkmalschutz ab. Wo war der denn geblieben als vor 10 Jahren die gesamte Vegetation am Ufer des Schwanenteichs vor der THM platt gemacht wurde?

Es steht zu befürchten, dass Gerda Weigel-Greilich sich die Maxime ihrer Parteifreundin Baerbock zu eigen gemacht hat, die angekündigt hatte, ihr Ding durchzuziehen, „egal was meine Wähler denken“.

4 Kommentare

  1. Hallo Martin, am Donnerstag war ein ausführlicher Bericht in der GAZ.
    Weigel-Greilichs plötzliches Zurückrudern sollte misstrauisch machen. Was ist, wenn “ganz aus Versehen” bei irgendwelchen Arbeiten der Uferweg nebenbei so beschädigt wird, dass sofort gehandelt werden muss? Ich denke nur an die “versehentlich” gefällten Bäume in der Wieseckaue und auch am Schwanenteich.

  2. War am Dienstag vor dem Rathaus. Es hat mich gefreut, dass gut 50 Leuten den A….. des herrschenden Blockes im Giessener Rathaus deutlich gemacht haben, dass viele in der Bevökerung die Sauereien vor rund 10 Jahren nicht vergessen haben.
    (Randbemerkung: Kannte mindestens die Hälfte der Anwesenden aus der Bürgerbegehrenszeit – viel zu viel 70 bis fast 90 Jährige – zu wenig Junge – kam mir teilweise vor, wie bei einem Klassentreffen …..)

    Da z.B. noch die Ober-Baum-Umhauerin von damals immer noch als Dezernentin für die geplanten Schwanenteichdinge zuständig ist, ist wahrlich überhaupt nichts Gutes zu erwarten.

    Hatte leider keine Zeit um als Zuschauer zur Sitzung zu gehen.

    Kann jemand die Ergebnisse darstellen.