Noch ein Scheissfilm

30

 

In Gießen Hbf versuche ich ein Bahnticket nach Engeland zu kaufen. Ein digitaler Breakdown lasst den Zugang zu Verkaufscomputer der DB und die Information auf den Gleisen nicht zu. Der Zug kommt dennoch. In Frankfurt Hbf kaufe ich einen Judenwegg und ein Flasche Wasser mit Gas.

Wie gehts zum Flughafen? Der Aufzug zeigt das Gegenteil von Einbahnstraße. Ich falle auf und man erklärt mir Unterstützung.

Der Chef vom Geheimdienst ist eine Frau. Ich überschlage und komme dazu, die Frau will einem Venezolaner die Vorhaut kassieren. Und dann ab in die Armee, mindestens 2 Jahre.

Es gibt einen Aufzug am Flughafen, in der Nähe Ankunft. Hier bin ich falsch. Kilometer Wege ich verstehe deutsche Schilder nicht. Ich sehe mich gezwungen, mich aus dem Rollstuhl zu hieven. Ich überwinde nicht mental die Geschwindigkeit der Rolltreppe. Dank Hilfe von Reisenden ist der Rollstuhl erst mal weg. Zwei Frauen der Security teile ich mein Ziel mit: Abflug. Den Aufzug, den ich nicht registriert habe, ist kaputt. Die sicheren Frauen sind nicht bereit, mich zu einem Alternativ Fahrstuhl zu schieben. Ein Wunder: Sie überwinden sich und bringen mich in die Abflug Ebene. Ich steuere einen Last Minute Schalter an und kaufe ein Ticket nach Heathrow über Kopenhagen.

Der Check IN mit Lufthansa ANZEIGEN weiß wo die Rollstuhl Hilfe untergebracht ist.

Drei Sachbearbeiterinnen versuchen stundenlang, herauszufinden, was ein Akku es ist.

Ich fange leicht an, zu transpirieren. Ich versuche zu meditieren. Dann teilt mir ein SAS Mann, es ginge nicht. Der Frachtraum der Canadair Maschine sei nicht ausgelegt für Rollstühle und gibt mir das Ticket zurück. Ich fahre lange, bis ich wieder zum Ticket Schalter komme. Es wird das Ticket gescheckt um festzustellen, Es ist nicht ausgeloggt. Ich fahre lang zur Rollstuhlhilfe und loggen mich raus. Mittlerweile ist der Schalter nur nach von 1 Person besetzt. Er schickt mich nach links, was rechts ist. Ich sehe Blau-Weise, der Akku piept. Ich gelange mit letzten Zügen zu einem Taxi. Wir verlassen die Autobahn in Friedberg, lassen die THM liegen. Über Dörfer bei einem fast nebligen Herbsttag ist die Fahrt bald zu Ende. Ich bezahle teures Geld und die Börsenuhr tickt und ich mache Verluste.