Ekkehardt Löw gibt nach 36 Jahren den Vorsitz im Heimat- und Geschichtsverein Frankenbach ab

35
Foto: Klaus Waldschmidt

Am vergangenen Freitag fand die Jahreshauptversammlung des Heimat- und Geschichtsvereins statt, bei der eine Ära zu Ende ging: Ekkehardt Löw trat aus Altersgründen nicht mehr zur Wahl zum 1.Vorsitzenden an. Aus diesem Anlass würdigte der neue Vorsitzende Thomas Prochazka seinen Vorgänger:  “Lieber Ekkehardt, im August 1986 warst  Du Mitorganisator der Festtage zum 700jährigen Jubiläum von Frankenbach und Autor der Festschrift. Daraufhin erfolgte noch im gleichen Jahr die Vereinsgründung des HuGV zusammen mit 6 anderen Personen. Du wurdest zum 1.Vorsitzenden gewählt und hattest dieses Amt 36 Jahre inne, was wohl einmalig in Biebertal ist.”

In dieser Zeit hat Ekkehardt Löw 8 Bücher zur Frankenbacher Geschichte geschrieben, die fast alle vergriffen sind, was ja auch ein Ausdruck der Wertschätzung ist. Zusätzlich hat der langjährige Vorsitzende unzählige Beiträge für Zeitungen verfasst, darunter Fachbeiträge für die Beilage “Heimat im Bild” im Gießener Anzeiger und für Fachzeitschriften. “Dafür hast du in den letzten Jahrzehnten in vielen, vielen Stunden Quellen erschlossen und dich in die Materie eingearbeitet. Ohne diese Arbeit wären viele Erkenntnisse über die Geschichte Frankenbachs und seiner näheren Umgebung für immer verloren gegangen!” In den letzten Jahren sind auch zahlreiche Videos mit Ekkehardt Löw für das Biebertal.TV entstanden, in denen geschichtliche Aspekte Frankenbachs und Biebertals insgesamt vermittelt werden.

Nicht vergessen werden sollten viele Führungen zu historischen Orten in Frankenbach und der Umgebung, verbunden mit einem geselligen Abschluss, denn auch darauf hat der scheidende Vorsitzende immer Wert gelegt. Bei den Veranstaltungen des HuGV und anderer Frankenbacher Vereine war er Mitorganisator und Moderator, eine Aufgabe die er mit viel Charme und Humor bewerkstelligte.

“Mit der Einrichtung des Frankenbacher Heimatmuseums hast Du an einem für alle sichtbaren und bleibenden Zeichen des Vereins entscheidend mitgewirkt. Hinzu kommt trotz deines Alters die Pflege des Bauerngartens und des Dorfbrunnens. Und auch außerhalb des Vereins hast Du dich für das Gemeinwohl eingesetzt, z.B. als Schriftführer der Vereinsgemeinschaft und durch Mitarbeit bei der Erschließung des Archivgutes im Gemeindearchiv Biebertal. Für das alles hast du zu Recht vor einigen Jahren den Landesehrenbrief erhalten und natürlich wollen auch wir dir für deine große Leistung herzlich danken!” Und das taten die Mitglieder des HuGV mit lang anhaltenden “stehenden Ovationen”.

Es folgte die einstimmige Wahl zum Ehrenvorsitzenden mit der Bitte, weiterhin im Vorstand mitzuarbeiten und dem neuen Vorstand mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, “denn darauf können und wollen wir nicht verzichten.”

Als symbolische Anerkennung überreichte der neue Vorsitzende, verbunden mit einem herzlichen Dankeschön, an Ekkehardt Löw einen Gutschein für ein Essen und einen Blumenstrauß für Gattin Irma, die in den vergangenen Jahrzehnten viele Stunden auf ihren Mann verzichten musste.