Sommerfest des Heimat- und Geschichtsvereins auf dem Brunnenplatz

41

Am Sonntag fand bei herrlichen Sommerwetter ein Fest in Frankenbach statt. Der HuGV hatte auf den Brunnenplatz eingeladen und im Laufe des Nachmittags kamen rund 100 Besucherinnen und Besucher aus nah und fern. Am Eingang des Platzes wurden die Gäste von zwei wieder instandgesetzten, viele Jahrzehnte alten Traktoren empfangen.

 

Es gab Kaffee, frisch gebackene Waffeln von Dominik Gattinger und von Simone Bernhardt organisierte Kuchen, die von Kerstin Cloos, Svenja Gattinger und Sonja Zimmermann vollständig an die Frau und den Mann gebracht wurden.

 

Später grillte Hans-Jürgen Käfer Würstchen und kalte Getränke gab es natürlich auch. Da der Durst groß war, musste von Klaus Bloch noch Bier herangeschafft werden. Doch dies und die komplette Organisation stellte die Mitglieder des Vereinsvorstandes vor keine größeren Probleme. Dabei begrüßte Vorsitzender Ekkehardt Löw die Besucher:innen mit einer launigen Ansprache und Michael Ruppert und Laurin Ruppert hatten für passende Hintergrundmusik gesorgt.

 

Und auch das Heimatmuseum am Brunnenplatz fand Interesse. Thomas Prochazka konnte ein Ehepaar aus Argentinien, das gerade seinen in Frankenbach wohnenden Sohn besucht, durch das Museum führen, welches deren ungeteiltes Lob erhielt. Insgesamt eine gelungene Veranstaltung, die im nächsten Jahr mit dem traditionellen Brunnenfest fortgesetzt wird.