NABU Gruppe Langd e.V. ist Gastgeber für die Vertreterversammlung des NABU-Kreisverband Gießen

140
von links: Dr. Timm Matern, NABU; Robert Parr, Harald Fritzges, Bodo Fritz

Gastgeber der diesjährigen Vertreterversammlung des NABU-Kreisverband Gießen war am 22.07.22 die NABU Gruppe Langd e.V.

Vor der offiziellen Versammlung bot NABU Langd unter Leitung des 1. Vorsitzenden Bodo Fritz eine Führung zu Natur- und Artenschutzprojekten des Vereins an. Im Dorf besuchten die Teilnehmer das Schwalbenhaus in der Rathausgasse, die Mauerseglerkolonie an der Kirche und die Info-Tafel am Hohlweg in Oberlangd.

Weiterhin wurden die beiden, vom Verein in jüngster Zeit angelegten und betreuten NABU-Grundstücke  „Hecke am Grünberger Weg“ und „Feuchtbiotop am Biebergraben Oberlangd“ vorgestellt.

Im Dorfgemeinschaftshaus Langd stellte Bodo Fritz den Teilnehmern den Verein NABU Gruppe Langd e.V. vor, der z.Zt. ca. 55 Mitglieder umfasst und gemeinsam mit dem VNULL Langd e.V. agiert. Anhand einer Präsentation mit vielen Beispielen konnte Fritz die vielfältigen Aktivitäten des Vereins im Natur- und Umweltschutz, aber auch die Probleme und Herausforderungen der Zukunft darstellen.

In der Versammlung wurde den Langder NABU-Mitgliedern Robert Parr und Harald Fritzges vom Vorstandsmitglied des NABU-Kreisverbands, Dr. Tim Mattern die Ehrennadel in Silber des Naturschutzbund Deutschland e.V. in Anerkennung des vorbildlichen Engagements für den Natur- und Umweltschutz sowie für die Ziele und Aufgaben des NABU verliehen.

Vom Vorstand und den NABU-Delegierten des Kreisverbandes Gießen wurde die Arbeit des NABU Langd gewürdigt und für die Gastgeberrolle gedankt.

Der Verein freut sich über jeden, der sich auf die ein oder andere Weise für Naturschutz engagieren möchte und bittet um Kontaktaufnahme.

Harald Fritzges