66 neue DFB Junior – Coaches im Fußballkreis Gießen

106

Der DFB-JUNIOR-COACH unterstützt von der Commerzbank,  schafft, als eine Säule der DFB-Qualifizierungsoffensive, für fußballbegeisterte Schüler/innen ab 15 Jahren eine Einstiegsmöglichkeit in die lizensierte Trainer/innentätigkeit. Diese werden in einer kostenlosen 40-stündigen Schulung an ausgewählten Ausbildungsschulen zum DFB-JUNIOR-COACH ausgebildet. Die Ausbildung wird von dem jeweils zuständigen Landesverband unterstützt und begleitet. Neben dem sportspezifischen Wissen wird besonderer Wert auf die Persönlichkeitsentwicklung gelegt. Die Teilnehmer/innen sollen früh die Möglichkeit bekommen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen, Trainingserfahrung zu sammeln und Kindern den Spaß am Fußball zu vermitteln.

Der HFV und der Fußballkreis Gießen nutzten die Gelegenheit um an der Theo-Koch-Schule in Grünberg, der Liebigschule sowie der Herderschule in Gießen diese Ausbildung anzubieten. Toll das alle Schulen ihr große Bereitschaft für solche Maßnahmen demonstrierten.

Während in Grünberg 24 Schüler/innen von HFV Referent Yves Lohwasser  betreut wurden übernahm das für die beiden Gießener Schulen der HFV Lehrreferent Karl-Otto Mank unterstützt von Stefan Mandler.  42 Schüler/innen umfasste dieser Lehrgang in Gießen.

Beim Abschlußtag in der Sportschule Grünberg übergab Yves Lohwasser an eine junge Frau und 23 junge Männer die Diplome. Mit dabei waren Michael Kühn von der Commerzbank, Jörg Keller, Schulleiter der Theo-Koch-Schule, Florian Kupfer von der Schule, sowie Kreisfußballwart Henry Mohr, die es sich nicht nehmen ließen die Bereitschaft und das Engagement der jungen Leute zu loben.

Beim Abschluß in Gießen auf dem Sportplatz des ASV Gießen gab es neben den Diplomen für  sechs Mädchen und 36 Jungen der Klassen 11 und 12. Die Urkunden wurden von Karl-Otto Mank und Yves Lohwasser übergeben. Auch hier gab es anerkennende Wort vom Schulleiter der Herderschule Stefan Tross, Michael Kühn von der Commerzbank und Kreisfußballwart Henry Mohr. Mit dabei waren auch noch Thomas Rink Lehrer Trainer von der Liebigschule, Stefan Heldmann, Herderschule und Dennis Geißler vom ASV Hießen

Bei allen Teilnehmern herrschte große Freude über das erreichte und bei vielen auch der Wunsch und die Bereitschaft eine Trainingstätigkeit in der Schule aber auch in den Vereinen zu übernehmen.

 „Der DFB-Junior-Coach ist ein tolles Projekt. Und es ist doch super wenn an heimischen Schulen so viele junge Menschen diese Ausbildung freiwillig durchlaufen. Und das mit Freude und Lust. Gerade im Trainerbereich für Juniorenmannschaften suchen viele Vereine im Kreis händeringend Trainer/innen“ so Kreisfußballwart Henry Mohr abschließend.

Allen, die nach der Ausbildung zum JUNIOR-COACH, weiter Interesse am Traineramt haben, bietet der HFV an, kostenfrei dezentral die Trainer-C-Lizenz zu erwerben. Da die beim JUNIOR-COACH absolvierten Lerneinheiten angerechnet werden, ist bereits ein Drittel geschafft. Der weitere Lehrgang kann wohnortnah durchgeführt werden und findet zu schülerfreundlichen Zeiten statt.

Außerdem wird  in den Herbstferien ein zentraler Lehrgang in unserer Sportschule Grünberg stattfinden, bei dem die JUNIOR-COACHES ihre C-Lizenz kostengünstiger absolvieren können.