DIG-Vorstandswahlen: Vorstand der DIG Mittelhessen e.V. mit neuem Schriftführer durch die Wahlen bestätigt

128
Der neu gewählte DIG-Vorstand. V.l.: Grazia C. Caiati (Beisitzerin), Dr. Ivana Clausnitzer (Beisitzerin), Dr. Alessandra Riva (Presse- und Öffentlichkeitsarbeit), Barbara Yeo-Emde (Beisitzerin), Lucia R. Hedrich (Jugendleiterin), Rita Schneider-Cartocci (1. Vorsitzende), Ingrid Luh (Beisitzerin), Hubert Ulreich (Beisitzer), Doris Löw (Beisitzerin), Barbara Brunn-Walldorf (Beisitzerin). Es fehlen: Fabrizio Cartocci (2. Vorsitzender), Beate Lautenschlager (Schatzmeisterin), Dr. Horst Gerhard (Schriftführer), Ingrid Kreutzenbeck (Beisitzerin).

Am Freitag, 1. Juli 2022, hat die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. ihre jährliche Mitgliederversammlung in den Räumlichkeiten des KuKuK Wettenberg e.V. gehalten, nachdem der ursprüngliche Termin am 8. Juni aus gesundheitlichen Gründen ausfallen musste. Dieses Jahr standen auch die Vorstandswahlen an.

Die 1. Vorsitzende Rita Schneider-Cartocci begrüßte die anwesenden Mitglieder und Gäste und stellte die Beschlussfähigkeit der Versammlung fest. Zuerst lud die Vorsitzende die Versammlung ein, der zwei verstorbenen engagierten Mitglieder Marianne Hornivius und Hermann Spory, beide aus Wetzlar, zu gedenken.

Dann berichtete sie über die Vereinstätigkeiten der vergangenen neun Monate, da die letzte Jahreshauptversammlung wegen der Pandemie erst Ende September 2021 stattfinden konnte. Trotz der Corona-Einschränkungen im Winter konnte Schneider-Cartocci eine positive Entwicklung durch die Online-Veranstaltungen bestätigen. Die Webseite des Vereins wird von der Pressebeauftragten Dr. Alessandra Riva regelmäßig aktualisiert. Durch Videokonferenzen konnte man Gäste und Publikum bundesweit und in Italien erreichen sowie die Zusammenarbeit mit Behörden und Kooperationspartnern, u.a. den Vereinen KultSi in Siena und Il Ponte in Marburg, intensivieren. Im Online-Kunstprojekt EDAC (European Domestic Art Challenge), das vom KuKuK Wettenberg e.V. initiiert wurde, wurden virtuelle Kunstausstellungen mit Werken internationaler Künstlerinnen und Künstler zwei Jahre lang (Mai 2020 – Mai 2022) auf den Webseiten vom KuKuK und von der DIG veröffentlicht.

Seit September 2021 hat die DIG Mittelhessen e.V. einige Online- und Präsenzveranstaltungen organisiert oder interessante Termine wie das Online-Symposium OLI – Hommage an die italienische Sprache des Dachverbandes VDIG auf der eigenen Webseite beworben. Mit einem von Barbara Yeo-Emde erstellten Film aus dem EDAC-Projekt nahm der Verein an der Interkulturellen Woche des Lahn-Dill-Kreises Ende September teil. Im Oktober war es noch möglich, eine Matinée-Autorenlesung der einzigen Dante-Biografie in deutscher Sprache von Dr. Klaus Rudolf Engert im Rahmen des Dante-Jahres 2021 in Präsenz zu veranstalten. Bis Frühling 2022 war die Corona-Lage wieder angespannt, so dass der jährliche Lesemarathon mit dem Dachverband VDIG, dieses Jahr mit dem Roman Elsa Morantes „L’isola di Arturo“, noch online stattfinden sollte.

April und Mai waren zwei Monate im Zeichen von Ferrara. In den Osterferien konnte die seit 2020 verschobene Ferrara-Reise mit ca. 25 Teilnehmerinnen und Teilnehmern endlich stattfinden. Anlässlich des 30-jährigen Jubiläums der europäischen Regionpartnerschaft zwischen Hessen und Emilia Romagna führte das Programm nicht nur in Gießens Partnerstadt, sondern auch in andere bekannte Städte der Region wie Bologna und Modena. Es wurde auch das neue Jüdische Nationalmuseum MEIS in Ferrara besucht, mit dem zwei Online-Besichtigungen im Rahmen der Europawoche im Mai organisiert wurden. Diese digitalen Veranstaltungen wurden vom Hessischen Staatsarchiv bezuschusst.

Die Vorstandswahlen liefen reibungslos und einstimmig. Der Gesamtvorstand wurde einstimmig entlastet. Als 1. Vorsitzende wurde Rita Schneider-Cartocci zum 11. Mal wiedergewählt. Als 2. Vorsitzender wurde Fabrizio Cartocci (in Abwesenheit) bestätigt. Auch Beate Lautenschlager (in Abwesenheit) bleibt weiterhin Schatzmeisterin. Im geschäftsführenden Vorstand gibt es Änderungen aber im Amt des Schriftführers: Hubert Ulreich (1. Schriftführer) und Barbara Yeo-Emde (2. Schriftführerin) kandidierten nicht mehr, engagieren sich jedoch weiter als Beisitzer. Der neue Schriftführer ist Dr. Horst Gerhard (in Abwesenheit gewählt). Im erweiterten Vorstand wurde Dr. Alessandra Riva als Beauftragte für die Presse- und Öffentlichkeitsarbeit wieder gewählt. Neben den ehemaligen Schriftführern wurden die Beisitzerinnen Barbara Brunn-Walldorf, Grazia C. Caiati, Dr. Ivana Clausnitzer, Ingrid Kreutzenbeck (in Abwesenheit), Doris Löw und Ingrid Luh bestätigt. Als Beisitzerin mit der Sonderaufgabe als Jugendleiterin wurde Lucia Rahel Hedrich gewählt.

Nächstes Jahr werden Karin Jung und Claudio D’Attis die Kassen des Vereins prüfen. D’Attis ist ein italienischer Regisseur aus Apulien, der erst seit ein paar Monaten in Wetzlar wohnt und beim Türkischen Filmfestival in Frankfurt den dritten Platz gewonnen hat. Er hat an der Jahreshauptversammlung als Gast teilgenommen und zeigte sofort Interesse an der Tätigkeit der DIG.

Die DIG Mittelhessen e.V. lädt im Juli insbesondere zum Ochsenfest (7.-11.07.2022) und zum Weinfest (29.-31.07.2022) in Wetzlar ein, wo es die Möglichkeit gibt, Vertreter aus der Partnerstadt Siena zu treffen.

Für die Zukunft hat der neu gewählte Vorstand schon Ideen für interessante Programme mit Veranstaltungen für Senioren, Jugendliche und Kinder sowie für die Betreuung von diversen Projekten wie dem Geschichtsprojekt über italienische Zwangsarbeiten in Mittelhessen.

Nach der Sitzung konnten die Anwesenden noch Fotos der Ferrara-Reise auf der Leinwand bei einem Glas Wein und Häppchen schauen und die neue Ausstellung „Vielfalt“ im KuKuK schon im Voraus bewundern.