„Tag der Pflege“ im BiZ

Besonders in den vergangenen zwei Jahren standen Pflegeberufe stark in der öffentlichen Diskussion. Nicht zuletzt die Pandemie und der stetig steigende Bedarf an Arbeitskräften in Krankenhäusern, Pflegediensten, Altenheimen und Rettungsdiensten haben bereits zu vielfältigen Änderungen geführt.

Unter dem Motto „Ausbildung und Arbeit in Pflege und Rettungsdienst“ bietet die Arbeitsagentur Gießen gemeinsam mit Arbeitgebern aus dem Bereich der Pflege und Rettungsdienst am Donnerstag, 14. Juli von 14 – 18 Uhr eine Informationsveranstaltung im Berufsinformationszentrum (BiZ) an. Das BiZ befindet sich im Gebäude der Agentur für Arbeit Gießen, Nordanlage 60. Der Zugang erfolgt über den Haupteingang der Agentur oder über den separaten BiZ-Eingang über den Innenhof.

Der Info-Nachmittag ist geprägt von Vorträgen und persönlichem Austausch.
Das Bundesamt für Familie und zivilgesellschaftliche Aufgaben stellt die neue Pflegeausbildung vor, die Akademie für Pflegeberufe und Management und die AWO Gießen berichten aus der Praxis und geben Einblicke in den beruflichen Alltag einer Pflegefachkraft.
Als Vertreter für die Krankenpflege ist das Bildungszentrum der Asklepiosklinik Lich vor Ort.
Die Ausbildung und den Arbeitsalltag eines Notfallsanitäters wird vom Rettungsdienst Mittelhessen (Deutsches Rotes Kreuz) und dem Regionalverband Mittelhessen der Johanniter vorgestellt.

„Die Veranstaltung bietet jungen Ausbildungssuchenden genauso wie Erwachsenen, die sich beruflich verändern möchten, die Möglichkeit sich über einige Berufsfelder im Gesundheitswesen ganz unverbindlich zu informieren. Der persönliche Austausch mit Menschen aus der Praxis, ist sehr wichtig, um einen realistischen Eindruck zu erhalten“, erklärt die Berufsberaterin Nadine Rabenau-Theimer. „Wenn das Interesse geweckt wurde einen pflegenden Beruf zu ergreifen, kann bei den Arbeitgebern auch direkt eine Bewerbung platziert werden“.
Und wer gerne einmal einen Rettungswagen von innen anschauen oder eine Simulationspuppe näher kennenlernen möchte, wird dazu sicherlich auch die Möglichkeit haben, verrät Rabenau-Theimer.

Neben den Informationen der Arbeitgeber und Institutionen berät die Agentur für Arbeit über Förder- und Einstiegsmöglichkeiten in Pflegeberufe und informiert über weitere Ausbildungs- und Beschäftigungsmöglichkeiten im Gesundheitswesen. Ergänzt wird das Angebot durch viele Informationsschriften und Medien, die das Berufsinformationszentrum an diesem Tag für die Besucher/innen bereithält.

Eine vorherige Anmeldung ist nicht erforderlich. Für Fragen steht das Berufsinformationszentrum unter der Telefonnummer 0641-9393113 oder per Mail unter Giessen.BIZ@arbeitsagentur.de zur Verfügung.