Gesamtschule Gleiberger Land für Video-Preis des Hessischen Rundfunks nominiert.

85
Schüler der Gesamtschule Gleiberger Land im HR Fernsehen

Die beiden Filme „Lebe deinen Traum“ und „Eine gute Entscheidung“ haben es im hr-Wettbewerb „Meine Ausbildung – Du führst Regie“ unter die besten Einsendungen aus Hessen geschafft. Damit hat die Filmcrew der Gesamtschule Gleiberger Land die Chance einen hochdotierten Geldpreis zu gewinnen. Insgesamt sind in 7 Kategorien 14.500 Euro zu erlangen. Sicher ist schon eine Ausstrahlung der Beiträge im hr-Fernsehen zwischen dem 1. und 5. August.

Das Thema „Meine Ausbildung, was will ich werden?“ stand für die Schüler des WP II Video-Kurses von Dr. Dennys Sawellion in diesem Jahr im Mittelpunkt. Salome Heinrich aus der Klasse 10C der Gesamtschule Gleiberger Land weiß bereits recht genau, welchen Ausbildungsberuf sie nach dem Erwerb der Mittleren Reife ergreifen möchte: Als künftige Maurerin will sie in der Baubranche tätig sein.

So lag es nahe, dass sie und ihre Mitschülerinnen Hedda und Luise Engelhardt sowie Thao Nguyen aus dem WP II Kurs der Klasse 9/10 sich am Wettbewerb „Meine Ausbildung“ des Hessischen Rundfunks beteiligten. Der hr hatte alle Schüler ab der Klasse 8 in Hessen aufgerufen, mit Kamera, Stativ und Mikro ausgerüstet, das Thema „Ausbildung“ filmisch darzustellen. Auf der Grundlage eines Exposés wurde daraus ein rund sechs Minuten langer, informativer Beitrag über den Ausbildungsgang Maurerin.

Der sehr kurzweilige Film bringt den Schülern des Kurses die Thematik ihrer beruflichen Zukunft auf unterhaltsame, aber auch arbeitsintensive Weise nahe. Gefordert waren diese auf allen Ebenen: Es mussten sich gute Interviewfragen überlegt werden, die Technik durfte keine Probleme machen, interessante Bildausschnitte mussten festgelegt werden, der Film musste vertont, getextet und gemischt werden.

Auch mit dem Film: „Eine gute Entscheidung“ von Marit Zeisset und ihrem Team konnte sich die Gesamtschule Gleiberger Land in das Finale des hr-Wettbewerbs spielen. Die Geschichte, um eine gemobbte Auszubildende und die überraschende Hilfe wurde nur mit Pferden dargestellt und ist aufgrund besonderer Einstellungen und Perspektivwechsel besonders gelungen.

 Nun hoffen die Schüler der GGL auf einen guten Platz und die Chancen stehen gar nicht schlecht, denn es werden Preise in 7 Kategorien vergeben: Prämiert werden der beste Film, das beste Drehbuch, die beste schauspielerische Leistung und der beste Newcomer, außerdem gibt es einen Preis für Innovation und einen Preis für Inklusion sowie „Best of 9:16“, der sich an social-media-Formate anlehnt.