Verspätete Einweihung des Feuerwehrhauses in Hüttenberg

87
v.l. Kreisbrandinspektor Harald Stürtz, Gemeindebrandinspektor Eric Schindler, Wehrführer Eike Kroganski, Hendrik Krämer vom Feuerwehrverband Wetzlar und Bürgermeister Christof Heller

Als kurz vor Ausbruch der Corona-Pandemie die 2-jährigen Umbau- und Sanierungsarbeiten im Hüttenberger Feuerwehrhaus beendet wurden, hatte wohl niemand gedacht, dass man über 2 Jahre auf die offizielle Übergabe warten musste. Nun trafen sich über 100 Gäste, um dies nachzuholen. Unter Ihnen Bürgermeister Christof Heller, der Vorsitzende der Gemeindevertretung Klaus Schultze-Rhonhof sowie zahlreiche Vertreter der Hüttenberger politischen Gremien. Weiter nahm der Kreisbrandinspektor des  Lahn-Dill-Kreises Harald Stürtz, Vertreter des Feuerwehrverbandes Wetzlar und Vertreter der beteiligten Firmen an der feierlichen Übergabe teil. Natürlich durften die Hüttenberger Einsatzkräfte neben den Kameraden aus den Ortsteilen, sowie die Feuerwehren aus Langgöns und Linden-Leihgestern nicht fehlen.

Bürgermeister Heller bezifferte die Kosten der Arbeiten auf über 670.000,- €, wovon das Land Hessen 61.000,- € als Zuschuss übernommen hat. Dazu kamen auch eine großzügige finanzielle Unterstützung des Fördervereins von 30.000,- € und erhebliche Einsparungen durch die tatkräftige Eigenleistung der Hüttenberger Feuerwehr. So wurde das 1985 gebaute Feuerwehrhaus um eine Grundfläche von 160 Quadratmetern mit 1.100 Kubikmetern umbauten Raum erweitert. Neben größeren Umkleiden mit Schwarz/Weiß Trennung hat das Feuerwehrhaus auch Räume für die Nachwuchsarbeit sowie neue Schulungs- und Lehrmittelräume.

Der Hüttenberger Wehrführer Eike Kroganski meinte das die Feuerwehr im OT Hüttenberg für die Zukunft gut aufgestellt sei und das man mit dem Anbau in die Sicherheit der Bürger investiert hat. Er lud die Anwesenden zu einem Rundgang ein.

Am 25. September will man im Rahmen eines “Tag der offenen Tür“ die Räumlichkeiten dann der Bevölkerung präsentieren.

v.l. Kreisbrandinspektor Harald Stürtz, Gemeindebrandinspektor Eric Schindler, Wehrführer Eike Kroganski, Hendrik Krämer vom Feuerwehrverband Wetzlar und Bürgermeister Christof Heller
Über 100 Gäste waren zur Einweihung gekommen

Wehrführer Eike Kroganski
Der neu geschaffene Anbau an der Rückseite des Feuerwehrhauses
Schulungsraum
Umkleide