Aufrütteln für den Klimaschutz

21

Prof. Hans-Peter Ziemek hielt im vergangenen Monat bereits seine 4., gut besuchte Lesung in der Bücherei Biebertal. Mit Auszügen aus den Büchern „Die Natur der Zukunft“ von Bernhard Kegel und „Die Natur auf der Flucht“ von Benjamin von Brackel verdeutlichte er, dass der Klimawandel mit der Erhöhung der Durchschnittstemperaturen dabei ist, alle uns bekannten Pflanzen- und Tiergemeinschaften weltweit nachhaltig zu verändern.

Dazu gab er in seiner unterhaltsamen, anschaulichen und humorvollen Art aktuelle Informationen, wie sich der Klimawandel bei uns in Mittelhessen am Beispiel einiger Tierarten in den kommenden Jahrzehnten  konkret auswirken wird. Dabei geht es nicht nur um Verluste von Arten. Die höheren Temperaturen werden uns ganz neue Tierarten bescheren! Als Beispiel nannte er die Tigermücke, die als Überträger von gefährlichen Infektionskrankheiten auch bei uns heimisch werden wird.

Der gegenwärtige viel zu hohe Ausstoß von CO2 und anderen klimaschädlichen Gasen führt unweigerlich gegen Ende unseres Jahrhunderts in den Tropen zu für den Menschen untragbaren klimatischen Verhältnissen. Die Bewohner:innen dieser Regionen werden dann in noch erträgliche Regionen unserer Erde umsiedeln. Es wird eng werden.

Nicht sehr zuversichtlich ist Hans-Peter Ziemek, dass die Menschheit sich zu den erforderlichen Maßnahmen des Klimaschutzes durchringen wird. Der Homo sapiens ist offensichtlich ein Produkt der Evolution, der im Unterschied zu allen anderen Arten in der Lage ist, die Überlebensfähigkeit für alle Lebewesen auf diesem Planeten zu zerstören.

Letztendlich waren seine Ausführungen aber wohl auch dazu gedacht, uns alle aufzurütteln und dringend für einen anderen, nachhaltigeren Lebensstil zu werben. Auch er würde „…wenn (er) wüsste, dass morgen die Welt unterginge, … heute noch ein Apfelbäumchen pflanzen.

Für die Bücherei Biebertal war die Lesung eine Auftaktveranstaltung, mit der Nachhaltigkeit thematisiert und über die mit einem Angebot von aktuellen Büchern, aber auch mit Lesungen und Diskussionen informiert werden soll. Die Bücherei möchte damit einen Beitrag zu mehr Nachhaltigkeit auch in Biebertal leisten.