Eröffnung am 24. Juni: „Almut will’s wissen…“ in der Galerie23

188
Giessen (-). Zum zweiten Mal in diesem Jahr eröffnet die Galerie23 der Lebenshilfe Gießen ihre neue Ausstellung mit dem Titel „Almut will’s wissen…“. Am 24. Juni um 19:00 Uhr zeigen die Künstler*innen Rosemarie Fischer, Birgit Gigler und Daniel Horvat ihre Arbeiten in den Gewölberäumen im Seltersweg 55. Bei der Eröffnung sind die Künstler*innen anwesend.
Wer ist Almut und was will sie wissen? Der Titel der Ausstellung stellt Fragen und lässt Leerstellen. Das Team um Andrea Lührig, Sandrine Jalquin, Wally Hund und Felix Lachmann führt drei Gießener Positionen zusammen, ohne diese Fragen zu beantworten.
Rosemarie Fischer studiert am Institut für Kunstpädagogik in Gießen. Ihre dreidimensionalen Arbeiten wirken organisch, setzen sich fort, stehen im Dialog zueinander. Dabei bedient sich die Künstlerin sowohl an bildhauerischen Materialien wie Ton, als auch unkonventionellen Materialien wie Pappmaché. Die Farbigkeit beider Werkgruppen ist reduziert, was den Blick der Betrachtenden auf die Materialität und Struktur lenkt, die zum langen Betrachten einladen.
Seit über 15 Jahren ist Birgit Gigler Teil der Ateliergemeinschaft der Lebenshilfe Gießen und blickt auf zahlreiche Ausstellungen in den vergangenen Jahren zurück. Mit ihrem unverkennbaren Stil porträtiert sie aktuell Menschen aus Modezeitschriften. Die farbträchtigen Ölpastellmalereien zeigen ausgefallene Posen und der Blick der Portraitierten zieht die Betrachtenden in den Bann. Über die letzten Jahre hat sich Birgit Gigler ständig weiterentwickelt, was sich sowohl in der Komposition, als auch in der Detaildichte ihrer Arbeiten erkennen lässt.
Als Teil des Kollektives und der Ateliergemeinschaft Trafo e. V. in Gießen ist Daniel Horvat hauptsächlich als Maler bekannt. Dabei geht er gekonnt mit Farbe um und seine meist abstrakten Malereien beeindrucken durch ihre Komposition. In dieser Ausstellung präsentiert er seine neuste Werkgruppe von Portraits sowie Kohlezeichnungen. Seine Arbeiten zeigen eine klare Strichführung, spielen mit Abstraktion und formen die dargestellten Personen und Pflanzen.
Beim Einlass in die Galerie23 gelten Abstand und FFP2-Maskenpflicht. Die Galerie ist ferner mit modernen Luftfiltern ausgestattet.
„Almut will’s wissen…“
Vernissage:  Fr. 24.06.2022 um 19 Uhr
Öffnungszeiten ab 25.06.2022:
Mi – Fr: 14 – 18 Uhr
Sa: 11 – 16 Uhr
Lebenshilfe Gießen
Die Lebenshilfe Gießen e.V. ist ein gemeinnütziges Unternehmen und begleitet über 3000 Menschen mit und ohne Behinderung in ein selbstbestimmtes Leben.