Erfolgreiche Woche im Kleingarten Waldbrunnenweg e.V. beendet

96

Der Kleingartenverein Waldbrunnenweg e. V. in Gießen hatte Anfang Mai verschiedene Aktionen auf dem Gelände der Kleingartenanlage durch geführt.

Bei regem Interesse fanden verschiedene Veranstaltungen statt.

Am Sonntag konnte der Verein endlich sein Jubiläum 60+2 feiern.

Bei Würstchen, Steaks und Kaltgetränken, sowo wie Kaffee und Kuchen konnte die Anlage besichtigt werden. Für die Kinder fand die Hüpfburg großen Zuspruch.

Am Mittwoch waren Biene Maja und Willi ( Basti und Alex, Imker aus dem Nachbarverein) zu Besuch. es entstand ein interessanter Austausch statt. Und die Teilnehmer konnten den Bienen, geschützt durch einen Anzug sehr nahe kommen.

Am Donnerstag kam die Hüttenberger Kräuterfrau, http://www.kraeuterfrau-huettenberg.de/. In 2 Std erfuhren wir, wie und wozu man/frau die Kräuter, die reichlich in den Gärten wachsen, anzuwenden sind.

Der Donnerstag stand unter dem Motto: “Einblicke in den Boden”.

Prof. Dr. Siemens, Leiter des Instituts für Bodenkunde, der Uni Gießen überraschte die Teilnehmer mit enormen Wissen über den Boden zu unseren Füßen. Die Gärtner konnten erfahren welchen Boden sie bearbeiten. Eine Analyse führte zu einem OH und AH.

Am Samstag war de NABU Gießen zu Besuch und beobachteten mit einer Zählung, Stunde der Gartenvögel. Sie waren erstaunt wieviele Vögel sich in der Anlage wohlfühlen.

Parallel fand der 1. Pflanzenmarkt statt. Neben Hobbygärtnern und dem                        “Verein zur Erhaltung der Nutzpflanzenvielfalt”(https://g-artenvielfalt.de/saatgutangebote-regional/) war auch ein profesioneller Tomatenfachmann eingeladen. Das Interesse war so groß, dass um 15h die Händler meldeten, “Ausverkauft”.

Mit dem Fest der Helfer und anschließendem Zeltabbau konnte der Verein auf eine wunderschöne Woche zurückblicken. Danke dem Vorstand und den Gärtnern für das Engement. Ohne Ehrenamtstätigkeit wäre die Welt viel ärmer.