Heimturnier der “Gießen Golden Dragons” U16 – Jugendoberliga Football

86

Ein misslungener Saisonauftakt des Teams der “Gießen Golden Dragons”-U16 am letzten Sonntag in Marburg: Beide Spiele gegen die Gruppengegner, die “Montabaur Fighting Farmers” und die “Marburg Mercenaries”, gingen deutlich verloren. Das Verletzungspech innerhalb der ersten Spielminuten war hierfür sicherlich ein wesentlicher Faktor: Bereits nach wenigen Spielzügen musste der Quarterback der “Dragons” verletzt das Feld verlassen, einige Minuten später folgte der Runningback. Auch der Ersatzquarterback schied verletzt aus und so musste Offense-Coordinator Peter Hoppe seinen Angriff schon in der ersten Halbzeit des ersten Spieles gegen Montabaur komplett umstellen. Die tiefe Verunsicherung war der Mannschaft in Offense und Defense anzumerken.

Im zweiten Spiel der “Dragons”, jetzt gegen die Gastgeber aus Marburg, fing sich das Team ein Wenig, doch der verletzungsbedingte Aderlass konnte nicht kompensiert werden. Offense und Defense gaben sich nicht geschlagen und zeigten Moral, aber letztlich war die Schwächung durch die Ausfälle zu tiefgreifend, um mehr als eine gewisse Schadensbegrenzung erreichen zu können.

“Den Verlust des Quarterbacks nach den ersten vier Spielzügen steckt kein Team so leicht weg”, kommentierte Headcoach Thorsten Schließner nach dem Turnier, “und dann auch noch der Runningback und der Ersatz-QB! Ohne ihren Spielmacher – da haben die Jungs trotzdem versucht, was geht. Die haben sich nicht hängenlassen und gekämpft und das ist aller Ehren wert, auch wenn wir verloren haben! Wichtig ist nur, dass es den verletzten Spielern hoffentlich schnell wieder gut geht! Eines ist aber klar: Gesundheit geht vor allem und die Jungs spielen erst dann wieder, wenn sie zu 100 Prozent fit sind. Auch wenn wir am nächsten Sonntag unser Heimturnier in Gießen haben und sie eigentlich brauchen…”

 

Bleibt zu hoffen, dass alle verletzten Spieler am Sonntag, dem 15.05., zum Kickoff um 11:00 Uhr wieder auf dem Sportplatz des MTV stehen können.