Virtuelle Museumstouren im Jüdischen Nationalmuseum (MEIS) in Gießens Partnerstadt Ferrara im Rahmen der Europawoche 2022: 10. und 17.05.2022

39

Die Deutsch-Italienische Gesellschaft Mittelhessen e.V. freut sich, alle interessierte Mitglieder und Freunde zu zwei besonderen Online-Veranstaltungen zum Kennenlernen und Entdecken des Jüdischen Nationalmuseums (Museo Nazionale dell’Ebraismo Italiano e della Shoah – MEIS) in Gießens italienischer Partnerstadt Ferrara einzuladen. Dieses neu(artige) Museum wurde vor vier Jahren eröffnet und bietet bedeutende Ausstellungen an.

Die DIG Mittelhessen e.V. hat bereits in den letzten Monaten Videokonferenzen zur Kontaktaufnahme organisiert und während der Reise der DIG nach Ferrara im April wurden weitere Kontakte zwischen der Jüdischen Gemeinde Gießen und Ferrara, sowie zu Institutionen der Stadt Ferrara und dem MEIS geknüpft.

Die zwei Online-Veranstaltungen finden im Rahmen der Europawoche statt und sollen den Diskurs zwischen italienischen und deutschen jüdischen Gemeinden und interessierten Bürger*innen, sowie Institutionen fördern, nachdem man sich über das neu konzipierte Nationalmuseum und seine Ausstellungen informiert hat. U.a. werden Vertreter*innen der Städte Ferrara und Gießen, der Jüdischen Gemeinden Gießen, Ferrara und weiteren Städten, sowie des Partnerschaftsvereins Gießen-Netanya erwartet. Weitere Veranstaltungen und Ausstellungen werden folgen.

Die Veranstaltungen sind für alle Interessierte offen. Das Online-Format bietet einem breiteren Publikum die Möglichkeit zur Teilnahme. Beide Events werden zweisprachig von der 1. Vorsitzenden der DIG Mittelhessen e.V. Rita Schneider-Cartocci moderiert und von der Dolmetscherin Ivanna Jardella aus Gießen übersetzt, so dass die Zuschauer*innen sich in die anschließende Diskussion auf Deutsch und auf Italienisch einbringen können.

Im ersten Online-Termin „Vorstellung des neuen Jüdischen Nationalmuseums MEIS Ferrara“

am Dienstag, 10.05.2022, um 19.00 – 20.30 Uhr

auf Zoom:

https://us02web.zoom.us/j/89561466747?pwd=LzB2cHA0NnIvYWhPanhGTU9QS00vQT09

(Meeting-ID: 895 6146 6747; Kenncode: 922007)

wird der Museumsleiter Dr. Amedeo Spagnoletto das MEIS vorstellen und das Publikum in einem digitalen Rundgang mitführen. Anschließend wird es einen Austausch zum jüdischen Leben zwischen den jüdischen Gemeinden der Partnerstädte Ferrara und Gießen geben.

Der zweite Online-Termin Virtuelle Sonderausstellung des Jüdischen Museums MEIS (Ferrara): „Oltre il Ghetto. Dentro&Fuori“ – Jenseits des Ghettos. Von innen nach außen“ findet

am Dienstag, 17. Mai 2022, um 18.30 – 19.30 Uhr

auf Zoom:

https://us02web.zoom.us/j/83516316251?pwd=VjhnekRhcjdRdHJDcTF2SXRVTzhlQT09

(Meeting-ID: 835 1631 6251; Kenncode: 943871)

statt. Der Museumsleiter Dr. Amedeo Spagnoletto und MitarbeiterInnen des MEIS werden das Publikum in diese Ausstellung, die interessante Einblicke über 500 Jahre jüdisches Leben in Italien seit der Zeit des ersten Ghettos in Venedig 1516 gibt und wertvolle Kunstwerke und Dokumente aus verschiedenen italienischen Städten zeigt, einführen und stehen für Erklärungen zur Verfügung.

Teilnahme an beiden Veranstaltungen: frei und ohne Anmeldung.

Weitere Informationen unter: http://www.dig-mittelhessen.de