Bau neuer Lebenshilfe-Wohnstätte schreitet voran

46
Luftbildaufnahme vom Bau der Wohnstätte in Langgöns

Giessen/Pohlheim (-). Die Bauarbeiten für die neue Wohnstätte der Lebenshilfe Gießen in Langgöns schreiten plangemäß voran, wie diese Luftaufnahmen zeigen. Ende des Jahres soll das Gebäude im „Am Wingert 5“ einzugsfertig sein und 18 Personen mit Behinderung ein modernes und einladendes Zuhause bieten.

Auf dem Baustellengelände stand bis 2020 das bisherige Wohnstätten-Gebäude der Lebenshilfe, dieses entsprach allerdings nicht mehr den zeitgemäßen architektonischen Standards, auch mit Blick auf eine vollumfängliche Barrierefreiheit. Ein Teil der künftigen Bewohner*innen lebt derzeit in einem Ausweichquartier auf dem Vitos-Gelände. Die Kosten für den Neubau betragen rund 5 Millionen Euro.

Lebenshilfe Gießen
Die Lebenshilfe Gießen e.V. ist ein gemeinnütziges Unternehmen und begleitet über 2800 Menschen mit und ohne Behinderung in ein selbstbestimmtes Leben.