BC Marburg in Osnabrück gefordert

59

Jetzt kommen die Big Points

Toyota 1. Damen Basketball Bundesliga:
Giro-Live-Panthers Osnabrück – BC Pharmaserv Marburg
(Sonntag, 13. Februar, 16 Uhr, OSC-Halle A).

Die Hauptrunde der Bundesliga geht auf die Zielgerade. Mit einer Sechsersiegesserie im Rücken geht der BC Pharmaserv Marburg (Bilanz 13:8, Platz 5) in seine letzten fünf Spiele – vor den Playoffs, so hoffen Mannschaft, Verantwortliche und Fans. Nächster Gegner sind am Sonntag die Giro-Live-Panthers Osnabrück (10:7, Platz 7), ein direkter Konkurrent um einen der begehrten ersten acht Plätze.

Der Klassenerhalt ist dem Pharmaserv-Team inzwischen sicher – wenn es sich keine Strafpunkte mehr einfängt. Doch die Teilnahme an der Meisterschaftsrunde ist es noch nicht. Am Mittwoch wurden die Hessinnen durch TK Hannovers Sieg im Nachholspiel gegen die Halle Lions von Platz vier verdrängt. Und der BC muss aufpassen: Denn mit 21 Spielen hat er die meisten in der Liga absolviert. Die wenigsten hat der kommende Gegner Osnabrück auf dem Konto: ganze 17, bei 26 Spieltagen.

Livestream

Obwohl die hinter dem BC platzierten Mannschaften in den direkten Duellen untereinander allesamt noch Punkte lassen werden, könnten ihm seine bisherigen 13 Siege – also eine 13:13-Bilanz – nicht für die Playoffs reichen. Denn dass man sich in diesem Tagen nicht auf Favoritensiege verlassen kann, bewies am Mittwoch der Tabellendrittletzte TSV Wasserburg, der auswärts Spitzenreiter Rheinland Lions dessen zweite Saisonniederlage beibrachte.

Wenn’s ganz kurios läuft, müssen für Hessens einzigen Erstligisten im Damen-Basketball zur Playoff-Qualifikation aus den letzten fünf Spielen sogar noch drei Siege her. Aber der BC hat sein Schicksal weitgehend selbst in der Hand, denn neben Osnabrück am Sonntag spielt Marburg noch zu Hause gegen einen weiteren direkten Konkurrenten: die Angels Nördlingen (9:10, Platz 9).

Fuehring geht voran

Doch weg vom Rechenschieber und zurück zu Marburgs nächstem Gegner: Die Panthers Osnabrück sind in dieser Saison unberechenbar. Beim Tabellenführer Rheinland Lions verloren sie nur knapp (56:62), den Zweiplatzierten Eisvögel Freiburg rangen sie daheim nach zwei Verlängerungen nieder (95:86), aber vorige Woche wurden sie die zweite Mannschaft, die gegen Schlusslicht Bascats Heidelberg verlor (65:66).

Überragende Spielerin der Panthers ist Samantha Fuehring (im Schnitt 16,4 Punkte und 9,5 Rebounds, im Hinspiel 18 / 16). Auch Jill Townsend punktet normalerweise zweistellig (12,9 / 4,8). Dahinter wird’s – wie beim BC – ausgeglichen: Vier Osnabrückerinnen erzielen durchschnittlich je zwischen 8 und 8,7 Punkte. Könnte eine knappe Kiste werden. Wie im Hinspiel. Am 3. Oktober holte Marburg seinen ersten Bundesliga-Erfolg der Saison mit 71:70. Der bislang letzte BC-Sieg in Osnabrück liegt fast sechs Jahre zurück. Würde also mal wieder Zeit.

Weiter gut verteidigen!

BC-Trainer Christoph Wysocki: „Ich bin froh, dass wir schon 21 Spiele haben. Bei den Nachholspielen wird es noch Überraschungen geben, das hat man am Mittwoch mit Wasserburg gesehen. Die Mannschaften, die ums sportliche Überleben kämpfen, werden noch einige Punkte klauen. Das ist ein riesiger Vorteil für uns, denn diese Pflichtsiege haben wir schon geholt, und jetzt wollen wir die Big Points. Wir sind drittbeste Verteidigungsmannschaft, und wenn wir gut verteidigen, dann klappt’s auch vorne. Jetzt kommen die Spiele, in die wir mit einer ganz anderen Einstellung reingehen werden.“

2. Liga: Young Dolphins in Braunschweig

Am Samstag reisen die Young Dolphins Marburg nach Braunschweig. Dass ein Marburger DBBL-Team zuletzt in der Sporthalle „Alte Waage“ antrat, ist gut acht Jahre her. Am 05.01.2014 qualifizierte sich die Marburger Erstliga-Mannschaft beim Zweitligisten Braunschweig nach hartem Kampf mit 90:81 für das Pokal-Top-Four. Bei den Gastgeberinnen war damals schon Veronika Slazyk dabei.

Livestream

Jetzt sind die Vorzeichen andere: Die jungen Marburgerinnen reisen als Tabellenachter (Bilanz 5:10) an. Die gastgebende Eintracht steht auf Rang 5 (9:4) und hat bei noch zwei ausstehenden Nachholspielen gleich viele Niederlagen wie der Viertplatzierten. Die Favoritenrolle ist auch aufgrund des 74:53 für Braunschweig im Hinspiel klar verteilt.

Infos zu den Corona-Regeln gibt’s hier in der Vorschau der Gastgeber.

Nachholspiel:

Das am 22.01. ausgefallene Heimspiel der Young Dolphins gegen die TG Neuss Tigers ist für Freitag, 18.02., 20.30 Uhr, in der Georg-Gaßmann-Halle angesetzt. Für den ursprünglichen Termin gekaufte Eintrittskarten bleiben gültig.

  • Alle Infos zum Pharmaserv-Team aktuell immer zuerst sowie exklusive Inhalte gibt’s direkt aufs Smartphone über die kostenlose offizielle Blue-Dolphins-App, bei Google Play und im App Store.