Spendensammlung für bedrohte Tiere

27

„Du und ich – wir alle befinden uns im größten Artensterben unserer Zeit. Bis zu 150 Tier- und Pflanzenarten sterben Schätzungen zufolge derzeit täglich aus und verschwinden für immer von unserer Erde. Also was tun? Stell dir einmal vor, du könntest mit deinem Outfit Tiere schützen, die vom Aussterben bedroht sind – ganz nebenbei. Und stell dir dann noch vor, dein Outfit wäre auch noch nachhaltig und und fair produziert. Fühlt sich richtig gut an oder? Und zwar bei jedem Tragen.“ Das sagt Tim Weinel, der sich beruflich und in seiner Freizeit für den Schutz bedrohter Tierarten einsetzt. Er ist Gründer und Inhaber des nachhaltigen Start-Ups espero. Bei jedem Kleidungsstück, das dort gekauft wird, erfährt man, wohin der Anteil aus dem Kauf geht und welche Tierart dadurch geschützt wird. Alles wird vegan und fair produziert. Es ist also ein Unternehmen in Gießen, das man kennen sollte. Nun kam die Idee auf, zusätzlich Spenden zu sammeln, mit der Crowdfunding-Initiative StartNext. Helfen kann jeder, die Beträge sind frei wählbar. Das Ziel ist, in den nächsten drei Monaten 5000 Euro zu sammeln. Als Dankeschön erhalten Unterstützer über StartNext unter anderem exklusive Kleidungsstücke, die es so bislang nirgends zu kaufen gibt. Nähere Informationen gibt es hier: https://espero-clothing.de/unser-crowdfunding