Gesamtschule Gleiberger Land wird Instagram-Pilotschule des Hessischen Rundfunks

60
Schüler der GGL erstellen einen Instagram Post für den Hessischen Rundfunk

Die Gesamtschule Gleiberger Land (GGL) ist eine von fünf Schulen aus Hessen, die vom Hessischen Rundfunk als Pilotschulen ausgewählt worden sind, um das Soziale Medium Instagram im Hessischen Rundfunk für junge Leute als Nachrichtenportal zu etablieren. Im kommenden Jahr werden jeden Monat aktuelle Nachrichten von Schülern der Klasse 10A der GGL aufbereitet und in einem eigenen Instagram-Account hochgeladen. Der GGL-Account ist mit dem Instagram-Account des Hessischen Rundfunks verlinkt und befüllt diesen mit schülerrelevanten Nachrichten aus der Region Mittelhessen. Für den Start ist HR-Redakteurin Lena Leun für drei Workshop-Tage aus Frankfurt an die GGL gereist und hat den Schülern der Klasse 10A das nötige Know How zum Erstellen von eigenen Instagram-Posts vermittelt. Die Schüler erfuhren, wie man seriöse Nachrichten-Portale erkennt und wie diese arbeiten. Tagesschau, FUNK oder Deutschland 3000 wurden studiert und nach schülerrelevanten Themen durchsucht. In den Workshop-Tagen lernten die Schüler wie man Nachrichten schreibt, Interviews führt, seriöse Quellen findet oder Bild- und Tonrechte einholt. Außerdem wie man Posts bearbeitet, mit Effekten ergänzt und verändert. Die Plattform Instagram, auf welcher vor allem Fotos und Videos geteilt werden, ist eine Mischung aus kleinem Blog und audiovisuellem Podium. Fotos und Videos können bearbeitet und mit kleinen Effekten oder Filtern sowie Schriften versehen werden. In sogenannten Reels, ca. 15 sekündigen Kurzvideos, können so Nachrichten oder kleine Beiträge veröffentlicht werden. You FM Redakteurin Lena Leun stand den Schülern helfend mit Rat und Tat zur Seite und begleitete diese beim Erstellen der kleinen Filme. Evelina Aselbor und Niko Klein waren für die Graphiken zuständig und entwickelten ein eigenes Logo für den Instagram-Account des Hessischen Rundfunk sowie für die Klasse.

Am Ende sind fünf Instagram-Posts entstanden, welche auf dem eigens erstellten Account der Klasse hochgeladen wurden. Dabei haben sich die Schüler mit Themen wie: „Wie hat Corona die Schule verändert“ oder „Werden wir zukünftig mit Corona leben müssen“ auseinandergesetzt.  Die Posts sind unter: „Wettenberger_10A“ auf Instagram zu finden und werden ständig erweitert. Klassenlehrer Dr. Dennys Sawellion hatte das Projekt bereits vor zwei Jahren an die Schule geholt, allerdings musste der Start aufgrund von Corona mehrmals verschoben werden.Das Pilotprojekt soll zunächst für ein Jahr laufen, wird aber im Erfolgsfall vom HR weiter fortgeführt.