Bücherei Biebertal nimmt wieder an der “Aktion Lesestart” teil

19

„Lesestart 1–2–3“ ist ein bundesweites Programm zur frühen Sprach- und Leseförderung. Es wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und von der Stiftung Lesen durchgeführt. In drei aufeinander folgenden Jahren erhalten Eltern für ihre Kinder im Alter von einem, zwei und drei Jahren Lesestart-Sets. Die ersten beiden Sets können Eltern in teilnehmenden Kinderarztpraxen bekommen, das dritte Set in den Büchereien vor Ort. Zu allen drei Sets gehören ein altersgerechtes Bilderbuch, Informationen für die Eltern mit Alltagstipps zum Vorlesen und Erzählen und eine kleine Stofftasche.

Ziel der Aktion ist es, die Freude am Lesen früh zu wecken. Denn Lesen öffnet Horizonte – in allen Lebensphasen, von der Kindheit über die Jugend bis ins Erwachsenenalter. Kinder lernen dabei auch, sich zu konzentrieren, Zusammenhänge zu verstehen und, ganz nebenbei, ihren Wortschatz zu erweitern. Sie lieben die gemeinsame Vorlese-Zeit als Momente der Geborgenheit, der Ruhe und Zuwendung. Dabei legen Eltern ganz spielerisch eine zentrale Grundlage für den späteren Bildungsweg.

Die Bücherei Biebertal (www.buecherei-biebertal.de) ist an der Aktion seit einigen Jahren aktiv beteiligt. Die Sets verteilt sie vorrangig in den Kitas. In diesen gibt es Kenntnisse über geeignete Kinder. Zudem können Kinder und ihre Eltern über das wirklich reichhaltige Angebot der Bücherei an Kinder- und Jugendliteratur für jedes Alter informiert werden, was bei der kostenlosen Ausleihe hilft, Geld zu sparen. Aber auch in der Bücherei direkt, die sich in der Georg Kerschensteiner Schule (der ehemaligen Gesamtschule) befindet, können sich Eltern gratis Lesestart Sets abholen.