Doppeltes Orgeljubiläum // 49. Orgelvesper kommenden Sonntag

24
Ein virtuoser Autodidakt: Florian Keßler
Ein virtuoser Autodidakt: Florian Keßler an der Kreienbrink Orgel am 21.11.21
  • Orgelvespern Nr. 49 und 50 am 21.11. und 5.12.
  • Abschluss des Jubiläumsjahres „50 Jahre Kreienbrink-Orgel“
  • 50 Orgelvespern in elf Jahren
  • Eintritt frei unter 3G-Bedingungen
  • Anmeldung unter www.kulturkirche-giessen.de

Ein virtuoser Autodidakt

Die Kulturkirche St. Thomas Morus lädt ein zur 49. Orgelvesper am kommenden Sonntag, den 21.11.2021 um 16 Uhr. An der Orgel spielt Florian Keßler. Keßler (*1999) ist Organist an St. Albertus und St. Thomas Morus. Das vielversprechende, kirchenmusikalische Nachwuchstalent hat sich durch seine musikalische Auffassungsgabe und sein absolutes Gehör bereits einen Ruf als virtuoser Autodidakt erworben; daneben Orgelunterricht u.a. bei den Regionalkantoren Michael Gilles und Nicolo Sokoli. Florian Keßler gestaltet ein klassisches Programm mit Choralbearbeitungen bekannter Kirchenlieder, Werken von Johann Sebastian Bach (u.a. aus den “8 kleinen Präludien und Fugen”, BWV 553 ff.), aber auch Zeitgenössisches des amerikanischen Organisten und Komponisten Gordon Young (1919-1998).

Protest gegen Führerkult und Faschismus

Neben der Musik widmet sich Thomas Ransbach, Beauftragter für Wortgottesfeiern im Bistum Mainz, in seiner Ansprache zum sogenannten „Christkönigsonntag“ erneut der theologischen Fragen um Wahrheit und Wahrhaftigkeit. Ein Thema, dass auch im Jahr Zwei nach Corona nichts an Aktualität eingebüßt hat. Der sogenannte „Christkönigsonntag“ wird in der Katholischen Kirche am letzten Sonntag des Kirchenjahres seit den 1920er Jahren gefeiert. Das Fest entwickelte sich aus der damaligen Jugendbewegung als Zeichen des Protests gegen Führerkult und Faschismus.

50 Jahre Kreienbrink Orgel

50 Jahre Kreienbrink Orgel 1971-2021
50 Jahre Kreienbrink Orgel 1971-2021

Die Orgel in der Kulturkirche St. Thomas Morus feiert dieses Jahr ihr 50jähriges Jubiläum. Sie wurde am 31. Januar 1971 geweiht. Der Orgelbauer Matthias Kreienbrink aus Osnabrück hat sie gebaut. 2014 wurde sie durch die Firma Förster & Nicolaus aus Lich mit Unterstützung des Landes Hessen und der Sparkasse Gießen generalüberholt. „Wir sind stolz und dankbar, ein Instrument in dieser hervorragenden Qualität in unserer Kirche besitzen zu dürfen“, betont der leitende Pfarrer Dekan Hans Joachim Wahl. „Mein Dank gilt dem Förderverein der Kulturkirche, der sich sehr um die Erhaltung dieses Instruments verdient gemacht hat.“

Zum Abschluss des Jubiläumsjahres findet am zweiten Adventssonntag, den 5.12.2021 um 16 Uhr die 50. „Jubiläums“-Orgelvesper mit Hermann und Martin Wilhelmi statt. Vater und Sohn präsentieren Adventliches für Orgel und Posaune.

Der Eintritt zu beiden Veranstaltungen ist frei unter 3G-Bedingungen. Anmeldung unter www.kulturkirche-giessen.de

Kulturkirche Gießen
Die Kulturkirche St. Thomas Morus beeinflusst das Zwischenmenschliche, ermöglicht Beziehungen und erweitert Perspektiven. - kreativ sein, in Dialog treten, miteinander reden.