Gleiberger Land Schüler machen Comic-Film Projekt im Medienprojektzentrum Gießen

89
Schüler der GGL im Fernsehstudio

Im Rahmen ihres WP II Kurses Video machten kürzlich 14 Schüler der Gesamtschule Gleiberger Land ein Comic-Film-Projekt beim offenen Kanal in Gießen. Unter der fachkundigen Anleitung von Markus Immel und Andreas Zollenkopf lernten die Schüler zunächst den professionellen Film- und Fotoeinsatz mit IPads und erhielten eine Einführung zur App Comic Life 3. Anschließend ging es an die Vorbereitung der zu erstellenden Comics. Hierzu erhielten die Schüler einen Überblick in Einstellungsgrößen und Perspektiven. Wie wichtig ein guter Spannungsbogen und ein ausführliches Drehbuch für eine erfolgreiche Filmproduktion ist, wurde anhand einiger kurzer Einstellungen deutlich gemacht.  Auch, dass ein guter Film ganz über die Bilder funktioniert und ohne Sprache zu verstehen ist lernten die Schüler. Nach dem Erstellen eines kurzen Storyboards zu einer Kurzgeschichte ging es endlich an die Produktion der eigenen Geschichte. Bei der anschließenden Produktion zeigten die Schüler viel Kreativität und Einfallsreichtum und gaben Türen und Spiegeln Zauberkräfte oder erzählten die Geschichte eines Handyraubes, der am Ende gut ausging. Zum Schluss des Projektnachmittages gab es noch einen kurzen Einblick in das richtige Fernsehen. So beeindruckte die Schüler vor allem der Green-Screen. Die Teilnehmer hatten die Gelegenheit sich als Akteure vor verschiedenen Hintergründen zu versuchen. So wurde Finn Schmidt aus der 10A vor einen Naturfilm gebeamt.  Ein Blick in den Regierraum eines TV-Studios rundete das Projekt ab. Nächste Aufgabe wird ein Video zum Thema Ausbildung sein. Organisiert hatte den Besuch Dennys Sawellion, der aktuell den Bereich Film- und Video betreut.