ICH. Max Liebermann – Ein europäischer Künstler

25

 

In dem Hessischen Landesmuseum in Darmstadt ist die

Ausstellung zu sehen. Ich komme nach Wegen durch die

Zoologische Abteilung in die eigentliche Abteilung.

Ich sehe das große Bild „Reisigträgerin“ von, nicht Liebermann,

sondern von Jean-Francois Milet, 1867, und werde an ein Bild erinnert,

welches ich in dem Buch „1000 Gemälde die sie gesehen haben sollten“sah,

und wirklich, dieses Gemälde „Ährenleserinnen“, 1857, von Milet und was

im Mussee dÓrsay in Paris anzutreffen ist, ist als Abbild in dem Katalog aus Darmstadt zu sehen.

In der Darmstädter Ausstellung sehe ich Gartenansichten, die Liebermann in seiner

Berliner Wannsee Villa gemalt und auch angelegt haben wird.

„Badende Knaben“ von 1900, sah glaube ich in der Bundeskunsthalle.

Bildwerke mit teilweise pastösen Pinselduktus, weisen den Beginn des deutschen

Impressionismus aus, aber auch Realismus.

Die Gemäldeausstellung wird anschließend im Düsseldorfer Kunstpalast zu sehen sein.

Ob die Hängung auch gedrängt sein wird, wird sich zeigen.

Ich freue mich, Claude Monets „Villen in Bordighera“, 1894, wieder betrachten zu dürfen.