Football: Saisonende der U16 Jugendoberligamannschaft der „Gießen Golden Dragons“

225
Coordinator Greg Popielarz (rechts) ist stolz auf seine Jungs in der Offense

Mit der Teilnahme an den Playoffs der Jugendoberliga Mitte (Hessen; Rhld.-Pfalz; Saarland) in Bürstadt endete die diesjährige Saison der Nachwuchsfootballer der „Dragons“ am letzten Samstag.

Eine makellose Bilanz von 14:0 Punkten an drei Spieltagen und 90:32 Spielpunkten gegen die Marburg Mercenaries und die Wetterau Bulls führte das Team unangefochten an die Tabellenspitze in seiner Division. Offense-Coordinator Greg Popielarz hatte mit seinem Angriff, der kaum zu stoppen war und die gegnerischen Endzonen erobert, begeistern können; die von Coordinator Alex Ermel neu formierte Defense sicherte die Erfolge durch robuste Stabilität. In der regulären Saison somit ungeschlagen trafen die Golden Dragons auf die Sieger in den anderen beiden Divisionen, die Bürstadt Redskins und die Montabaur Fighting Farmers, die sich gegen Mannschaften aus Frankfurt, Darmstadt, Mainz und Hanau hatten durchsetzen können. In zwei unglücklichen Niederlagen mussten sich die Gießen Golden Dragons geschlagen geben, die Meisterschaft errangen die Redskins.

Headcoach Thorsten Schließner zeigte sich nach dem Turnier dennoch nicht enttäuscht: „Wir hatten eine starke Saison mit begeisterndem Offensivfootball in Pass- und Laufspiel und einer stabilen Defense, die wenig zugelassen hat. Heute war nicht unser Tag und die Jungs haben sich leider nicht mit der Meisterschaft belohnen können. Aber eines ist sicher: Ich könnte nicht stolzer auf das Team sein!“

Die, trotz der verpassten Meisterschaft, erstklassige Saison der U16 ist nun beendet – die Vorbereitungen für die neue Spielzeit laufen bereits auf Hochtouren und das Ziel ist klar: die Meisterschaft!