Am Sonntag kein Dampf- und Gattertag

93

Wißmar.  Die Verantwortlichen des Holz- und Technikmuseums haben den für kommenden Sonntag (7. Nov.) geplanten Dampf- und Gattertag mit vorweihnachtlichem Kunsthandwerkertag unter Blick auf die jüngste Corona-Entwicklung abgesagt. Ähnliche Veranstaltungen im April und September sowie im gesamten Vorjahr fielen bereits der Pandemie zum Opfer. „Es ist bitter, nunmehr zum sechsten Mal in Folge auf dieses Event verzichten zu müssen“, so die einhellige Meinung im Vorstand des Trägervereins „Holz- u. Technikmuseums Wettenberg e.V.“. Und weiter heißt es: „Eine strikte Einhaltung und lückenlose Umsetzung der 2G- bzw 3G-Regeln bei dieser reinen indoor-Veranstaltung ist organisatorisch und personell kaum machbar und wird dem guten Ruf der Dampf- und Gattertage als „Familientage“ nicht gerecht“.
Die üblichen Öffnungszeiten des Wettenberger Holzerlebnishauses (So, Di u. Do jeweils 11-17 Uhr) haben weiterhin Gültigkeit. Dies mit der dringenden Bitte an die Einzelbesucher*innen sowie Teilnehmer*innen von Gruppenführungen oder Seminaren, die gültigen Einlass-, Hygiene- und Abstandsregelungen einzuhalten.
Durchgeführt wird aus heutiger Sicht der Weihnachtsbaumverkauf am Samstag 18. Dezember (12-17 Uhr) auf dem Museums-Freigelände. Erstmals soll dieser im Rahmen eines kleinen Weihnachtsmarktes, durch musikalische Unterhaltung, Spiele für Kinder und einem kulinarischem Angebot stimmungsvoll bereichert werden. Einzelheiten werden veröffentlicht – auch im Internet unter www.holztechnikmuseum.de – sobald die Planungen abgeschlossen sind.