Kraniche mussten in der Lahnaue rasten

200

Zufällig habe ich mitbekommen daß die Kraniche nicht weiterfliegen konnten und in der Lahnaue rasten mussten, da das Wetter sehr schlecht war. Ich habe in weitem Abstand dieses einmalige Naturerlebnis ansehen und auch fotografieren können. Da ich eine Kamera habe mit sehr viel Zoom konnte ich diese Tiere wundervoll beobachten. Leider gibt es immer wieder Menschen die dort entlang liefen auch noch mit Hunden an langen Leinen. Sie flogen immer wieder mal hoch und kamen nicht zur Ruhe.

Durch anklicken werden die Bilder größer

Von hier aus habe ich fotografiert

 

Irmtraut Gottschald
Seit 2012 bin ich im Vorstand vom Katzenschutzverein, Katzenreich e.V. ehrenamtlich tätig. Meine Hobbys sind natürlich Katzen und fotografieren, am liebsten in der Natur.

4 KOMMENTARE

  1. Hallo Wolfgang. Schön mal wieder von dir zu hören. Ja die Kraniche sind immer wieder ein tolles Erlebnis. Erst hört man sie und dann sieht man sie. Dieses Jahr hatte ich das große Glück sie auch am Boden beobachten und auch fotografieren zu können. Die Bilder sind halt auch nicht ganz scharf aber ich stand so weit weg daß es mit meiner Kamera 83fach Zoom nicht besser geht. Die Lichtverhältnisse sind auch nicht sehr gut gewesen.

  2. Super im Bilde festgehalten, die letzten zwei Wochen gab es einen gewaltigen Kranichzug bei uns hier über Mittelhessen. Am Wochenende vom 24. Oktober konnte ich hier bei uns über Gladenbach etliche Trupps auf dem Zug sehen. Bei der Zugvogelerfassung in unseren Bereichen müssen es Tausende von diesen ziehenden Kranichen gewesen sein, auch Nachts waren sie geflogen!

    Schade das es in diesem Falle Menschen gibt, welche sich daran nicht stören und ihr eigenes Ding dort durchziehen, die Nicole hat es so schon in den Kommentar rein geschrieben!

  3. Ja wir standen, zwei Ornithogen neben mir und konnten beobachten wie die Leute mit ihren Hunden immer weiter auf die Kraniche zuliefen. Wir haben geufen und gestieguliert aber sie haben es nicht mitbekommen. Einmal war es aber auch ein Reh daß die Kraniche auffliegen ließ. Ich habe es auch erst jetzt veröffentlicht nachdem die Kraniche weg waren. Aber es war einmalig schön da die Kraniche ja immer nur die Lahnaue überfliegen.