Bonifatius startet Krippenspiel-Projekt

60

Youtubevideo und Live-Aufführung geplant

Am kommenden Dienstag, den 26. Oktober startet der Kinderchor „Bonissimo“ der Gießener Bonifatiuskirche das diesjährige Krippenspielprojekt. Wie im vergangenen Jahr wird auch in diesem Jahr wieder die Weihnachtsgeschichte als Video aufgezeichnet, um die Botschaft der Geburt Jesu in möglichst viele Wohnungen zu bringen. Ebenso ist eine Live-Aufführung am Heiligen Abend in der Kindermette der Bonifatiuskirche um 16:00 Uhr geplant.

Beim Krippenspiel von Gerd-Peter Münden zeichnen sich die neu komponierten Lieder und Sprechtexte durch kindgerechten Sprachwitz und Humor aus. So loben sich im „Lied der Könige“ diese selbst für ihre wunderbare Wissenschaft. Sie haben den Stern entdeckt, der sie zur Krippe führt. Dort müssen sie erkennen, dass sie nicht die ersten am Stall sind, die einfachen Hirten waren lange vor ihnen da. Das hintert sie aber nicht daran am Ende mit allen anderen Kindern und nach Möglichkeit auch mit der Gemeinde das „Gloria in excelsis Deo“ zu singen. Die bekannte Kinderchorleiterin und Komponistin Friedhild Trün schreibt über die Komposition „vom ohrwurmverdächtigen „Maria und Josef“ bis hin zum gemeinsamen „Gloria in excelsis Deo“ ist das Stück nur einem Ziel verpflichtet: die Lust am Singen zu wecken.“

Das diesjährige Projektteam besteht aus Manuela Fey (Regie), Gisela Zimmermann (Requisiten und Bühnenbild), Sven Kuzcera (Video- und Tontechnik) sowie Michael Gilles (Musikalische Leitung).

Die Proben für das Projekt finden in der Regel Dienstags von 16:30 Uhr bis 17:30 Uhr in den Räumen der Bonifatiuskirche statt. Ein detaillierter Proben- und Auftrittsplan ist auf der Homepage der Bonifatiuskirche zu finden.

Interessierte Kinder im Alter zwischen 6-12 Jahren können sich bis zum 1. November bei Regionalkantor Michael Gilles per Mail oder Telefonisch anmelden. Mail: regionalkantor@bonifatius-giessen.de oder 0641/71070