” Erlebnistag Wandern ” in Heuchelheim war ein voller Erfolg

103

Durch anklicken mit der Maus werden die Bilder größer und man kann weiterblättern

Der Verein  TSF-Heuchelheim hat wie jedes Jahr wieder zum “Erlebnistag Wandern” eingeladen. Es gab wieder zwei verschiedene Touren zum wandern. Einmal eine 6 km oder eine 11 km Strecke.  Zwischen 10.00 und 11.00 Uhr konnte man sich an der Turnhalle in Heuchelheim in der Wilhelmstraße anmelden. Viele Wanderer fanden sich hier ein. Bei strahlend blauem Himmel habe ich mich auf die 11 km Strecke gemacht. Zunächst ging es durch den Ort bis in Richtung Oberer Hardthof. Es war noch recht frisch auf der Höhe und der blaue Himmel mit seinen warmen Sonnenstrahlen war sehr angenehm. Weiter ging es Richtung Gießener Ring wo hier der Weg vor der Brücke paralell entlang ging. Ein kurzes Stück führt auch paralell an der B49 entlang. Dann geht es wieder durchs Feld und weiter in das kleine Wäldchen hinein. Man kommt dann direkt im Wohngebiet “Am Hardtwäldchen” heraus. Dann weiter zum Abzweig Richtung Bismarkturm. Dort trafen beide Gruppen der Wanderstrecken wieder zusammen. Der Bismarkturm war geöffnet. Oben hat man einen sehr schönen Blick über das Gießener Land. Noch eine kurze Strecke bis wieder zur Turnhalle in der Wilhelmstraße wo man sich auch dann wieder in der Liste abmelden konnte. Ein großes Kompliment an den Routenplaner der eine sehr schöne Strecke ausgesucht hat. Dies wurde mir auch von mehreren Mitwanderen bestätigt. Eine gute Stärkung im Lokal Rustiko war dann die Belohnung für die abwechlungsreiche Wanderstrecke.

   

Zunächst geht es ein Stück durch Heuchelheim
Etwas weiter raus aus dem Ort geht es leicht aufwärts in die Sonne am Oberen Harthof vorbei
Dünsberg, Vetzberg und Gleiberg kann man von hier oben zusammen sehen
Auch die Wetterstation kann man gut erkennen
Vor der Brücke geht es rechts ab
Farbenrausch
Wie ein Vorgang läßt die Weide ihre Zweige herunter

Immer noch auf dem richtigen Weg

Hier geht der Weg wieder in den Wald
Die Allee beim Wohngebiet “Hardtwäldchen”
Überbleibsel einer ehemaligen Griechischen Gaststätte
Der Bismarkturm kommt in Sicht

Schöner Weitblick vom Bismarkturm
Auf jedem Eckpfeiler ist eine Platte befestigt auf der man ablesen kann was in dieser Richtung zu sehen ist
Unsere Landrätin Anita Schneider konnte ich hier begrüßen die auch die Tour mitgelaufen ist.
Ebenfalls habe ich hier unsere Bürgerreporterin Nicole Freeman getroffen
Auch die Greifvögel waren unterwegs
Wieder zurück in der Turnhalle
Hier kann man seine eingetragene Wanderung wieder austragen

     

Ein tolles Büffett belohnte die Wanderer

Irmtraut Gottschald
Seit 2012 bin ich im Vorstand vom Katzenschutzverein, Katzenreich e.V. ehrenamtlich tätig. Meine Hobbys sind natürlich Katzen und fotografieren, am liebsten in der Natur.

2 KOMMENTARE