Europäische Woche des Sport an der Theodor-Litt-Schule – “DA WAR GANZ SCHÖN WAS LOS”

32

(wst/ we) …wird sich in dieser Woche mancher gedacht haben, der in den Wiesecksauen und dem Stadtpark rund um den Schwanenteich unterwegs war. Kein Wunder, der Eindruck war richtig. Die Theodor-Litt-Schule hatte zur “Europäischen Woche des Sports” gerufen. Dies ist eine Initiative der Europäischen Kommission gegen den Bewegungsmangel. So gingen jeden Tag ca. 10-15 Klassen *zusätzlich* zu ihrem regulären Sportunterricht in sportliche Tagesprojekte.

Täglich wurde auf der Lahn gepaddelt, auf ausgeschilderten Strecken gewandert, die Räder der Schule ausgefahren, auf schottische Art ‘Highland Games‘ durchgeführt, Brennball,Volley- und Streetball uvm. gespielt und an vereinzelten Tagen mit dem Streetworkout Team Gießen, dem TV Hüttenberg oder der TSG Wieseck ein paar Trainingshighlights gesetzt. Dazwischen sorgten ein Achtion Bound (= eine Art digitale Schnitzeljagd) Tennis, eine 5km-Laufstrecke und Akrobatik für viel Spaß bei den Teilnehmern.

“Diese Woche sollten wir öfter haben” , war ein Satz den man gegen Mittag öfter hörte. Wir haben selten so viele gut gelaunte und rote Gesichter beim Verlassen der Schule gesehen. Die teilnehmenden Klassen waren zufrieden und froh und wir Sportkollegen hoffen, viele (wieder) zum Sporttreiben inspiriert zu haben, denn am Ende der Woche haben wir mit der „Europäischen Woche des Sports“ ca. 1500- Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer bewegt.

Fazit: Es war eine geniale Woche. Wir werden es wieder tun, denn Bewegung tut uns allen gut.