Wir hoppeln um die Wette!

38

Der Gnadenhof “Felloase” in Laubach ist in Not geraten. Nach einem Zeitungsbericht startete eine große Hilfsaktion. Landrätin Schneider überbrachte ebenfalls eine großzügige Spende. Alles nahm einen guten Lauf! Das Veterinäramt hatte Auflagen erteilt, die dringend notwendig waren und die in Angriff genommen wurden. Doch dann kamen andere Behörden und verhängten einen Baustopp. Wichtige Informationen vor dem Aufbau des Gnadenhofes wurden den Betreibern nach deren Aussagen vorenthalten. Jetzt heißt es “Ärmel hoch krempeln” und eine Lösung suchen. Es wird nach einem neuen Anwesen Ausschau gehalten. Bis dahin können keine Tiere in Not aufgenommen werden und der jetzige Bestand muss vermittelt werden. Einige Großtiere sind bei Tierfreunden “ausgelagert”, andere warten auf geeignete Menschen, die sie adoptieren.  D Wir, die Tieroase Heuchelheim möchte im Rahmen unserer Möglichkeiten dabei behilflich sein.

Viele Kaninchen suchen ein Zuhause in einem großzügigen Gehege. Käfige aus dem Handel kommen nicht in Frage! Wir stellen Ihnen heute einige Mümmelmänner vor. Es sind Mischungen aus “Großen Riesen” und Widder. Dass der Tierschutz keinen Sonntagsbraten vermittelt, muss wohl nicht erwähnt  werden. Kaninchen sind Gesellschaftstiere und werden entweder zu zweit oder in einer Gruppe abgegeben. Eine Kastration der Tiere im richtigen Alter ist vertraglich geregelt und ein MUSS!

Interessenten nehmen bitte mit der Tieroase Heuchelheim Kontakt auf unter 01782189491, iluja@gmx.de

Wenn ein Leser oder Leserin dieser Zeitung von einem Gehöft weiß, welches zum Verkauf steht oder zu verpachten ist, bitte lassen Sie es uns wissen. Danke!

Ilse Toth
Seit meiner Kindheit liegt mir der Schutz der Tiere und unserer Umwelt am Herzen. Mein Einsatz für dieses Ziel prägt mein Leben.