Spende beim Afrika-Konzert auf Burg Gleiberg – Kultursommer Mittelhessen

238

(vm) Im Rahmen des „Kultursommer auf der Burg Gleiberg“ fand ein „Afrika-Konzert“ als besonderes Benefizkonzert statt. Barbara Yeo-Emde vom KuKuK (Kunst- und Kulturkreis Wettenberg) und Gerhard Schmidt, 2. Vorsitzender des Gleiberg-Verein, konnten über 130 Besucherinnen und Besucher zu dem Konzert mit den Gruppen „Domou Afrika“ und „Afro Kunda“  begrüßen. Fallou Sy aus dem Senegal lebt seit 11 Jahren in Deutschland und präsentiert die afrikanische Kultur auf vielfältige musikalische Weise. Landrätin Anita Schneider hatte die Schirmherrschaft für dieses Benefiz-Konzert übernommen. Sie lobte den Beitrag von Fallou Sy. Es sei ein wichtiges Zeichen für Völkerverständigung. Fallou Sy engagiert sich besonders auch für den 2014 gegründeten gemeinnützigen Verein „Domou Afrika e.V.“. Ein besonderes Anliegen dieses Vereins ist es, Kinder und Jugendliche im Senegal durch musikalische Bildung von der Straße zu holen und eine Perspektive zu bieten. Anita Schneider überreichte  Fallou Sy einen Spendenumschlag. Dem schloss sich der Vorsitzende des Gleiberg-Vereins, Andreas Kraft ebenfalls mit Spenden an. Auf www.domou-afrika.de kann man mehr über die Arbeit des gemeinnützigen Vereins erfahren und auch direkt eine Spende tätigen. Der Erlös des Benefizkonzerts kommt der segensreichen Arbeit des Vereins zu Gute.

Anlässlich dieses Konzerts stellte die Landrätin auch  das Projekt “Vorhang auf in der Kulturregion Landkreis Gießen“. Es unterstützt durch unbürokratische Förderung, Künstler und Veranstalter in der Coronakrise mit insgesamt 36.000 Euro.“

Verein KuKuK Wettenberg
Kunst- Und Kulturkreis Wettenberg e.V. - in Zusammenschluss von Künstlern – Zweck: das kulturelle Angebot in der Region zu fördern und zu vergrößern.