Toller SWG Kreis-Pokal Finaltag

55

Super! Toller Fußballtag in Lollar. Überragend organisiert von den Lollarer Eintracht. Bis auf einen kurzen Regenschauer bestes Wetter, beste Bedingungen  und viele Fans.

SV Annerod II  –  FSV Fernwald II   1 : 4

Im SWG Kreis-Pokal Finale der Reserven setzte sich dann verdient der FSV Fernwald II mit 4 : 1 gegen den SV Annerod II durch. Obwohl die Anneröder auch ihre Chancen hatten, war die junge Fernwälder Truppe doch besser und wurde verdient  Kreis-Pokalsieger. Die Treffer für Fernwald erzielten Ali Hassan, Luca Kurz, Mamoudou Conde und Koray Köse. Marc Schmidt markierte den verdienten Ehrentreffer für Annerod

Eintracht Lollar  – SG Reiskirchen/Saasen   6 : 0

Im Finale der Frauen, Eintracht Lollar gegen SG Reiskirchen/Saasen, waren die Frauen der SG am Anfang noch nicht richtig wach und es stand schnell 2 : 0 für Lollar. Dann wurde das Spiel aber ausgeglichener und die SG hatte auch Möglichkeiten, Aber mit dem 3 : 0 war der Deckel drauf und der Hessenligist Eintracht Lollar erhöhte noch auf 6 : 0.  Henrike Groß 3, Hannah Wudy 2 und Julia Wieczorek trafen für Lollar. Damit ein hochverdienter Sieg der Lollarer Frauen. Immerhin waren bei diesem Match schon 300 Zuschauer anwesend.

Für die Siegerehrung war dann die Frauenreferentin Silja Römer zuständig.

FSG Wettenberg  – FSV Fernwald  0 : 1

Das weite Rund in Lollar füllte sich immer mehr und beim SWG Kreis-Pokal Finale zwischen der FSG Wettenberg und dem FSV Fernwald waren dann rund 750 Zuschauer anwesend. Und sie sahen einen zwar überlegenen Hessenligisten Fernwald, mit einigen Tormöglichkeiten aber auch einen geschickt aus der Abwehr spielenden Gruppenligisten aus Wettenberg.

Das Spiel war spannend und auch die Wettenberger kamen einigemal gefährlich vor das Fernwälder Tor. In der 60. Minute gelang dem FSV Fernwald das 1 : 0 durch Manuel Dursun und damit auch der Siegtreffer. Denn Wettenberg konnte trotz aller Bemühungen nichts mehr ändern. Aber letztlich ein spannendes Finale und mit großen Gesten bei der Siegerehrung. Der Kapitän der FSG Wettenberg, Florian Valentin spendete spontan 500,- Euro von der Prämie für den 2. Platz an die Flutopfer an der Ahr. Aber auch die Mannschaft des FSV Fernwald übergab an Kreisfußballwart Henry Mohr einen Anteil von der Siegprämie. Überhaupt wurde während des Tages fleißig gespendet.

Die Siegerehrung führten Uli Boos von den Stadtwerken Gießen und Landrätin Anita Schneider gemeinsam mit Kreisfußballwart Henry Mohr durch.