Felix Döring: „Die Unterstützung heimischer Betriebe ist mir wichtig.“

31
Hartmut Roeschen, Kevin Pommerenke, Felix Döring

(Laubach) – Dieser Tage besuchte der SPD-Bundestagskandidat gemeinsam mit dem Laubacher SPD-Vorsitzenden Hartmut Roeschen

die Fischzucht in Laubach-Wetterfeld.

Dort traf er den 28-jährigen Fischzüchter Kevin Pommerenke @happy_fisherman_ , um mit ihm über die Situation und die Bedingungen der regionalen Lebensmittelerzeuger zu sprechen.

Teichwirtschaft im Spannungsfeld zwischen Ökonomie und Ökologie, so lautet die Devise, welche es dem 28-jährigen nicht einfach macht.

Fütterung

Sorge bereitet dem Fischwirtschaftsmeister die Auswahl der Region für das hessische „100-Wilde-Bäche-Programm“, in dem es darum geht 100 hessische Bäche zu renaturalisieren.

„Natürlich ist es richtig, den Bach wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückzuversetzen. Ich hoffe bloß, dass dann im Sommer noch ausreichend Wasser in meine Teichanlage abgeleitet werden kann.“ so der Laubacher.

Die regionale Lebensmittelerzeugung muss ein fester Bestandteil in der Debatte um den Klimaschutz werden. Auch deshalb möchte Felix Döring für die Menschen im Gießener Land in den Bundestag!

P.S. Schauen Sie gerne selbst vorbei. Im Wetterfelder Hofladen gibt es nicht nur Fische zum Verzehr, sondern auch Goldfisch und Koi für den Gartenteich. Näheres unter

www.fischzucht-wetterfeld.com

#regionalistnachhaltig #regionalisterstewahl

#fischzuchtwetterfeld #btw21 #döring21 #giessen #vogelsberg #derjungemachtdas