Vogelbeobachtung im Einklang der Natur

57

Experten wollen wissen, dass der Hochsommer die ideale Jahreszeit sei, um mit der Vogelbeobachtung zu beginnen. Andere wiederum sehen die Winterbeobachtung am Futterhäuschen als idealen Einstieg. Tatsache ist, dass immer mehr Menschen das Beobachten gefiederter Freunde (Birding) als Hobby entdeckt haben. Die meisten von ihnen sind Autodidakten, nicht wenige haben diese Vorliebe als Fotografen entdeckt .Um im Einklang mit der Natur zu bleiben, sind Grundkenntnisse erforderlich, die mittels  Fachlektüre und durch Übung, die auch hier den Meister macht, erworben werden  können.

Mit gleich vier Neuerscheinungen setzt der Kosmos-Verlag hier Akzente. “Die siehst du im Wald” verspricht der versierte Kenner Klaus Nottmeyer, der den Wald als Ökosystem vorstellt und verspricht: “Vögel beobachten im Wald ist wie eine Schatzsuche und sie lohnt sich”. Auch die Lektüre des mit reichem Bildmaterial und der Kosmos-Plus-App mit 64 Vogelstimmen versehenen Buches im Taschenformat lohnt sich.   100 Arten ganz leicht zu bestimmen verspricht  Biologe und Vogelkenner Felix Weiß in “Einfach Vögel”. Fundierter und gut lesbarer Text und nicht zuletzt 201 Illustrationen von Paschalis Dougalis machen es tatsächlich zu einem “liebevollen Buch für Naturliebhaber” .

Ganz anderer Art ist “eine Reise in die faszinierende Welt der Vogelforschung”, die Bettina Sauer, Wissenschaftsjournalistin aus Berlin, mit Peter H. Becker, der am Banter See bei Wilhelmshaven ” ein gewaltiges Forschungsprojekt mit und über Fluss-Seeschwalben ins Leben gerufen hat, und dem Leser unternimmt .Die Lektüre macht Spaß und zeigt, dass auch in der Vogelwelt  Individuen existieren. Irrungen und Wirrungen bei totaler Kontrolle durch die Wissenschaft. Dem Leser bleiben alle Freiheiten und eine sommerlich-leichte Lektüre.

Einen Volltreffer gelandet hat der Verlag mit dem umfangreichen Werk von Leander Phil aus Graz, dessen “Handbuch – Vögel beobachten”  klar macht, dass es kaum möglich ist, Vögel nicht zu beobachten. Er ist sicher, dass Menschen aller Gesellschaftsschichten diese naturnahe Freizeitbeschäftigung gewinnend ausüben können. Khil wird seinem Ziel, “eine solide Basis aus Beobachtungsstrategie und Bestimmungstechnik” zu schaffen, bestens gerecht und wendet sich deutlich gegen “Biodiversitätsverluste , klimafeindlichen Lebensstil und Naturzerstörung”. Besonders wertvoll die ausgiebige Information über leicht zu verwechselnde Vogelarten.die selbst für versierte Kenner hilfreich ist. Besser gehts derzeit kaum. Alle Bücher sind

Fluss-Seeschwalbe

im Franckh-Kosmos-Verlag erschienen.

Nottmeyer, Klaus: Die siehst du im Wald. 15 Euro – Weiß,Felix: Einfach Vögel. 14 Euro -Khil, Leander: Handbuch Vögel beobachten. 34 Euro – Sauer, Bettina/Becker, Peter M.: Seeschwalbensommer. 22 Euro

Dr. Hans-Wolfgang Steffek, Fotos: Steffek