Wunder der Natur von Gott geschaffen.

47

Die Welt ist voller Wunder: Es liegt an mir sie auch zu sehen.

Dieser Satz stammt aus einem Wandkalender mit Monatsbildern der Jahreszeiten.

Kastanienblüte
>Große Ochsenauge< (Aglais io, syn …) sitzt auf Kratzdisteln (Cirsium Sp.)
Reich gedeckter Tisch – vieler Insekten.
>Kleiner Fuchs< (Aglais urticae) labt sich an einer Nektar-`reichen Kratzdistelnblüte.
Klatschmohn am Feldesrand.
>Tagpfauenauge< (Aglias io Syn …) auf `Pollenjagd`.
Ein Rehbock verharrt – nur einen Augenblick – im Weizenfeld.
Hummel und Wildbiene `beim futtern`- besser: Saugen.
Wasserlibelle >Hufeisen-Azurjungfer< (Coenagrion puella) – hält sich an einer Wasserpflanze fest.
>Kanadagänse< im Feldsteich – Rauchschwalbe im Tiefflug, nützt (gleich) diese `übergroße Wassertränke`.
Löwenzahn – zu jeder Wachsphase ein echter Hingucker.
Es liegt an jedem selber, die Wunder – volle Natur aufzunehmen! “Bald gehts in die Lüfte”.

    Graziös! Flugweise eines `Adebars` – Weißstorches.

Mache gerne allen einen Vorschlag: Geht raus in die Natur, um diese (vielleicht wieder neu) zu entdecken.   Denke es ist lohnenswert; besser könnens meine Fotos wohl nicht verdeutlichen.

Angenehmen Sonntag wünscht

Naturfotograf Heiner Klose – aus dem Schwedendorf.