Obst- und Gartenbauverein Wieseck e.V. blickt positiv in die Zukunft

56
Der neu gewählte Vorstand des OGV (v.l.n.r.) Ralf Gabrich, Petra Bröckmann, Gerhardt Bernhard, Klaus Marschner, Stefan Muartin Rodiger, Oskar Krothnzert, MartinM

Die Jahreshauptversammlung des Obst- und Gartenbauvereins Wieseck e.V. fand in diesem Jahr coronakonform unter freiem Himmel im vereinseigenen Lehrgarten statt. Der 1. Vorsitzende Klaus Marschner begrüßte die Anwesenden, darunter auch Mitglieder, die für 25-jährige Mitgliedschaft geehrt wurden.

Obwohl der Verein, wie auch andere Vereine, durch die Pandemie stark ausgebremst wurde, konnte Klaus Marschner dennoch auf ein Highlight des letzten Jahres hinweisen. Zum „Tag des Apfels“, der zusammen mit der Streuobstwiesen-AG der Stadt Gießen und der IJB (Gesellschaft für Integration, Jugend und Bildung) im September 2020 im Garten der IJB „Hardtgärten“ in Heuchelheim stattfand, konnte der Obst- und Gartenbauverein vielen Besuchern Informationen über seine naturerhaltende Arbeit aufzeigen. In diesem Jahr fand als erste Präsenzveranstaltung am 10. Juli 2021 ein gut besuchter Sommerschnittlehrgang im Lehrgarten des Vereins statt.

Ein wichtiger Grund für die Mitgliederversammlung waren anstehende Vorstandswahlen. Dieser setzt sich nach einstimmigen Ergebnissen folgendermaßen zusammen: 1. Vorsitzender: Klaus Marschner, 2. Vorsitzender: Oskar Kroth; Kassierer: Martin Sondermann; Schriftführer: Stefan Munzert; Pressewartin: Petra Bröckmann; Beisitzer: Gerhardt Bernhard, Ralf Gabrich, Martin Rödiger. Alle Vorstandsmitglieder werden auch weiterhin den Verein tatkräftig und mit viel Herzblut in die richtigen Bahnen lenken. Heidi Hausner und Rosemarie Klinge wurden als Kassenprüferinnen gewählt.

Klaus Marschner freute sich, Frau Renate Brück, Herrn Udo Leins und Herrn Jürgen Balser für deren 25-jährige Vereinsmitgliedschaft ehren zu können.

Mit großer Freude konnte der Vorsitzende Klaus Marschner eine Neuanschaffung des Vereins präsentieren. Erfolgreich eingeworbene Fördergelder der Stiftung Hessischer Naturschutz und vom Hessischen Ministerium für Umwelt, Klimaschutz, Landwirtschaft und Verbraucherschutz ermöglichten die Anschaffung einer Obstraupe. Dies ist ein leicht bedienbares Gerät, das die zu Boden gefallenen Äpfel von den Wiesen aufliest und gleich in passende Obstkisten füllt. Rückenschmerzen beim Obstauflesen waren gestern. Ab sofort macht die Raupe die Arbeit.

Gerne können sich andere interessierte Vereine bei Klaus Marschner über das Gerät informieren. Kontaktdaten finden Sie auf der Webseite des Vereins unter www.ogv-wieseck.de.

Weitere Veranstaltungen plant der Verein noch mit Vorsicht. Marschner freute sich, schon den Termin für die Weihnachtsfeier am 19. Dezember im Bürgerhaus in Wieseck bekannt geben zu können.  Die Mitgliederversammlung wurde bei strahlendem Sonnenschein mit Kaffee und Kuchen beendet.