Wir besuchten die Mohnblüte Germerode – Seniorengruppe hatte viel Spaß.

163

Meine Frau und `m.W.` schlossen uns vor Jahren einer Seniorengruppe aus Rabenau-Geilshausen an, als wir in noch Allendorf/Lumda wohnten. Wir wurden sehr freundlich aufgenommen und fühlten uns dort gleich `pudel-wohl`. Monatliche Zusammenkünfte fanden in Geilshausen, im Ev. Gemeidesaal (Dorfkirche) statt. Es wurde unter Mitwirkung eines Keyboardspielers, viel gesungen und geklatscht. Auch wer sich noch `rüßtig`fühlte, konnte das Tanzbein schwingen. Gedichte trug meistens unsere liebe Leiterin Frau Waltraud Schmidt vor, die auch für das leibliche Wohl – ganz liebevoll – sorgte. War nur schade – möchte sagen traurig, dass wir infolge Corona unsere unterhaltsame Runde beenden mußten.

Wir machten häufig Senioren-Ausflüge, die von Frau Schmidt super! organisiert wurden. Meine nachstehenden Fotos machte ich auf einer Bustour zur Mohnblüte nach Germerode am Hohen Meißner. Die lila Blütenpracht erstreckte sich `soweit das Auge reicht`bis hin zu den aufsteigenden Hängen des Hohen Meißners. Ein besonderes Erlebnis unserer Gruppe war das Planwagenfahren mit der >Mohnschnecke< und wir konnten den Zauber der Mohnblüte `hautnah`entdecken & miterleben! Nach längerer Kutschfahrt, hieß es auf einmal: `abzusteigen`, um über den strohbedeckten Mohnwanderweg, der durch die prachtvollen Blütenfelder führte, vollends zu genießen.

Höhepunkt von besonderer Art war für unsere Gruppe, ein in der Feldmitte plaziertes `altes – historisches`Holzbett. Wie meine Bilder zeigen, fühlten sich überwiegend die weiblichen Ausflüglerinnen – auf dem Strohbett – gleich “weej dehäm”.

Nach einem Abendessen unterwegs gings wieder zurück in heimatliche Gefilde.        Wieder! – eine sehr schöne Tagestour, die noch lange in Erinnerung blieb.

Bis bald, grüßt Euch

Heiner Klose aus dem Schwedendorf