Industriekultur in Heuchelheim erleben

315

Heute am Sonntag dem  4.Juli konnte man von 10.00 bis 16.00 Uhr die Vergangenheit des Rinn& Cloos Carrès, wie das Gelände nun gennannt wird, entdecken. Es gab ein großes Programm mit Musik, Infoständen natürlich Essen und Trinken und Historische Führungen in die ehemaligen Produktionsstätten der Firmen Rinn & Closs und Minox. Viele Räume sind vermietet und es befinden sich verschiedene Firmen hier. Da ich hier bei Minox 1966 meine Lehre als Industriekaufmann (damals noch nicht Industriekauffrau) begonnen habe und bis 1975 hier gearbeitet habe war es ganz klar daß ich an dieser Minox – Führung teilnehmen musste. Leider wurden wir nur in wenige ehemalige Räumlichkeiten geführt. Vieles ist vermietet oder es wurden Wände eingezogen. Aber dennoch war es eine Zeitreise in meine Minox Zeit. Damit war ich aber nicht die einzige. Es war auch ein Treffen vieler ehemaliger Mitarbeiter von beiden Firmen.

Es gibt sehr viele interressante Geschäfte die es lohnt einmal zu besuchen. Dennoch wird darüber nachgedacht was außer Geschäften, Firmen und evtl. Wohnungen man hier noch ansiedeln könnte. Vorschläge konnte man an einem Infostand bei einem Gewinnspiel zu Papier bringen.

Durch anklicken werden die Bilder groß

Das Programm
Der Eingangsbereich
Eine Harvenspielerin trug zur musikalischen Untermalung bei

Das Minox “Hochhaus”

Herr Schmidt bringt uns in die Minox Räume

Rechts die Minox A die erste Kamera die produziert wurde und links die 35 EL die letzte die gebaut wurde hier in Heuchelheim
Hier war die ehemalige Montage
Ein ehemaliger Büroraum mit den alten Holzvertäfelungen
Die alten Glasfenster mit den Rinn & Cloos Symbolen
Mittlerweile sind doch viele Leute hier
Auch für Kinder gab es Unterhaltung

 

Irmtraut Gottschald
Seit 2012 bin ich im Vorstand vom Katzenschutzverein, Katzenreich e.V. ehrenamtlich tätig. Meine Hobbys sind natürlich Katzen und fotografieren, am liebsten in der Natur.