Blues und Spirituals zum Patrozinium am 20. Juni

30
Bonita Hyman
Bonita Hyman

Mit einem Gottesdienst um 18:30 Uhr wird in der St.-Thomas-Morus-Kirche, Grünberger Straße 80, am kommenden Sonntag, den 20. Juni, das „Patrozinium“ gefeiert. Patron und Namensgeber ist der Heilige Thomas Morus (1478-1535). Dieser war Lordkanzler unter Heinrich VIII von England. Im Kirchenstreit stellte er sich gegen den König und die darauf folgenden Abspaltung der anglikanischen Kirche. Dafür wurde er auf dem Schaffott hingerichtet. Während des dunkelsten europäischen Kapitels im Jahr 1935 wurde More heiliggesprochen als ein Beispiel dafür, der Glaubens- und Gewissensentscheidung Vorzug vor der Macht gegeben zu haben. Er gilt heute als Schutzpatron der Regierenden und Politiker.

Musikalisch wird der Gottesdienst gestaltet von Organist Jakob Handrack und der Altistin Bonita Hyman (geboren in Brooklyn/NY). Handrack absolvierte die kirchenmusikalische C-Ausbildung am Institut für Kirchenmusik 2002 und ist seit 2007 Organist an der St. Thomas Morus Kirche. Als künstlerischer Leiter engagiert er sich darüber hinaus für die Kulturkirche St. Thomas Morus.

Hyman singt klassische Spirituals wie „Lord, I can’t stay away“ und „When I get home“. Diese Songs haben ihre traditionelle Verwurzelung in der afroamerikanischen Subkultur der schwarzen Bevölkerung. Sie beschreiben den Wunsch nach Befreiung, die harte Arbeit der Sklaven und die Sehnsucht nach dem Paradies.

Hyman sang bereits auf zahlreichen Bühnen der USA und Europas, der Lyric Opera of Chicago, am Operntheater La Scala di Milano, der Metropolitan Opera New York oder der Berliner Staatsoper. Ihre Gesangsausbildung erhielt sie an der Oberlin College – Conservatory of Music (Oberlin, Ohio – USA), an der Yale University (New Haven, Connecticut – USA) und am Opernstudio der Lyric Opera Center for American Artists in Chicago. Seit 2005 ist sie als Gesangslehrerin an der Musikschule Gießen und seit 2011 als Chorleiterin des Volkshochschulchores „Kaleidoskop“ tätig.

Für den Gottesdienst zum Patrozinium am 20. Juni 2021 um 18:30 Uhr kann man sich anmelden auf der Homepage unter www.st-thomas-morus-giessen.de.

Kulturkirche Gießen - powered by Förderverein St. Thomas Morus e.V.
Kulturkirche Gießen – powered by Förderverein St. Thomas Morus e.V.
Kulturkirche Gießen
Die Kulturkirche St. Thomas Morus beeinflusst das Zwischenmenschliche, ermöglicht Beziehungen und erweitert Perspektiven. - kreativ sein, in Dialog treten, miteinander reden.