Helfen wir alle den Insekten!

23

Von Jahr zu Jahr stellen wir traurig fest, dass die wichtigen Insekten  weniger werden. Für die Vögel wird es immer schwieriger, für ihre Brut ausreichend Futter zu finden. Insekten sind wichtig für die Natur und den Fortbestand der einheimischen Pflanzen! Wir alle können etwas dazu beitragen, um das Artensterben zu verhindern. Auch auf einem Balkon ist Platz für insektenfreundliche Pflanzen! Die bunte Vielfalt der blühenden Pflanzen erfreut unser Auge und lockt  Insekten  an.

Wir haben unseren Garten an einigen Flächen umgestaltet und Pflanzen gekauft, wo unsere kleinen Krabbler sowie Bienen und Co. eine Nahrungsquelle finden.

Wir alle müssen unseren Beitrag leisten, dass das Artensterben nicht weiterhin beängstigend abnimmt. Wildbienenen und Schmetterlinge  sind kaum noch zu sehen.

Die Artenvielfalt unserer gefiederten Freunde wird weniger, obwohl wir ganzjährig Futter und getrocknete Mehlwürmer im Garten anbieten. Als jetzt ein Buntsprecht zu Gast war, haben wir uns  sehr gefreut.

“Verschönerungen” der Vorgärten mit bunten und glitzernden Steinen oder Rindenmulch tragen dazu bei, unsere Artenvielfalt zu minimieren!

Es lohnt sich für uns alle, den kleinsten unserer  Erdenbewohnern eine Plattform zu bieten.

Einer blühender   Kirschbaum ohne Bienen trägt keine Früchte!

 

 

Ilse Toth
Seit meiner Kindheit liegt mir der Schutz der Tiere und unserer Umwelt am Herzen. Mein Einsatz für dieses Ziel prägt mein Leben.

3 KOMMENTARE

  1. Hallo Ilse, schön mal über so ein Thema geschrieben, wenn man so ein großen Garten hat, dann kann einiges für die Natur getan werden. Es braucht da sehr viel Arbeitseinsatz, um dann die Natur im Zaum zu halten, gerade in diesem Jahr ist dort alles gewaltig Gewachsen und Explodiert!

    Auch wenn es viel Wildwuchs im Garten hat, so muss dann auch dort einiges an Arbeitsleistung erbracht werden, das ist ein Problem für die jüngeren Hausbesitzer!

    Gerade für die Wildbienen und Wildvögel wird ein wenig Unordnung im Garten gebraucht. Das habe ich bei unserer Familie Zaunkönig so feststellen können, wer sich damit beschäftigt wird die Zusammenhänge sehen.

    PS. Der Mensch braucht die Natur, aber die Natur braucht nicht den Menschen!

  2. ilse, ich habe dieses jahr auch viel weniger schmetterlinge in der wilden ecke. ich kann dort sehr lange stehen um einen kleinen falter zu finden. jetzt wurden auch noch randstreifen im feld abgespritzt. kein wunder das die wildvögel kaum noch futter finden. es ist schon sehr traurig bestellt um die nahrungsmittel für uns menschen, denn ohne biene und co gibt es keine feldfrucht, kein obst und gemüse. man kann schon mit kleinen ideen selbst auf dem balkon etwas für die insekten tun. man muss es nur machen. danke für deinen einsatz für unsere insekten.