Fam. Kernbeißer auf Futtersuche

90

Immer mal wieder kommen diese Kernbeißer in unsere Gartenbereiche. Gestern konnte ich das Pärchen bei ihrer Futteraufnahme durch das Wohnzimmerfenster aufnehmen, durch den Bewuchs auf der Terrasse ist es nicht so einfach! Bei der Zählung zur Stunde der Gartenvögel wurden sie mit gezählt, die ersten jungen Kohlmeisen und Gebirgsstelzen konnte ich auch schon sichten.

Den konnte ich schon vor drei Jahren so aufnehmen und hatte ihn auch schon in einem alten Beitrag drin, Kernbeißer, Finken und Co. im eigenen Garten!

Unter anderem noch ein Thema zum Füttern im eigenen Garten!

Das war unter anderem ein Thema nach dem Motto von Prof. Dr. Peter Berthold, ,,Vögel füttern aber richtig”, mein persönliches Motto ist immer noch, weniger ist mehr!

Ich persönlich füttere da sehr gezielt und auf Bedarf ausgerichtet dazu, speziell in der Nistzeit mit den Nestlingen muss da mit Trockenfutter aufpasst werden! Es gibt da in den speziellen Märkten ein entsprechendes Sommerfutter im Angebot.
Wer eigene Obstbäume und anderes Gehölz im Garten hat, wird feststellen, die Vögel finden auch dort ihre Nahrung und Unterschlupf. Eigentlich sollte das auch ihre Aufgabe sein, das Gehölz und den Gartenbereich von Schädlingen frei zu halten.

Wolfgang Heuser
Naturfreund in Mittelhessen, aktiv im Vogel- und Amphibienschutz, seit Januar 2009 als BR in der GZ Plattform tätig!