Pechvogel TIMMY – Pflegestelle oder Endplatz für Timmy gesucht! –

83
Liebe Freunde und Unterstützer des Tierheimes – wir brauchen dringend eure Hilfe!
Seit der hübsche Retrievermix Timmy bei uns ist, hat er unzählige Leinen vor lauter Aufregung kaputt gebissen, viele Radfahrer und Fußgänger beim Spaziergang an der Leine angepöbelt und alle vorbeikommenden Hunde sehr unfreundlich begrüßt. Außerdem haben seine Hundebegleiter ein gutes Muskeltraining durch stetiges Leineziehen absolviert.
Mittlerweile lässt sich Timmy an Autos, Radfahrern und Fußgänger gut vorbeiführen. Bei frühzeitigem Erkennen einer eventuellen Stresssituation kann man ihn gut umlenken.
Timmy hat in seinem Tierheimzimmer durch viele Reizeinflüsse – besonders durch die anderen Hunde – großen Stress, welcher es ihm nur sehr schwer macht, weitere Fortschritte zu erzielen.
Spontane Hundebegegnungen auf Spaziergängen sind zum jetzigen Zeitpunkt leider noch nicht möglich, ohne dass Timmy völlig außer sich ist vor Aufregung. Hier sind wir versucht, diese erst gar nicht stattfinden zu lassen und in einer gewohnten, ruhigen Umgebung den Umgang mit anderen Hunden langsam und kontrolliert zu üben, denn grundsätzlich hundeunverträglich ist Timmy nicht.
Hat er sich erst an sein Gegenüber gewöhnt, so ist er freundlich und spielt gerne mit dem Hundepartner. Im gezielten Gruppensozialtraining mit netten Hunden hat er gelernt, dass es nicht nötig ist, sich bei direktem Kontakt aggressiv zu verhalten. Dieses Training sollte unbedingt fortgeführt werden.
Abgesehen von seinem Leinenaggressionsproblem ist er ein wunderbarer Hund.
Der hübsche Kerl fährt gerne Auto, ist zu Hause tiefenentspannt und ein echter Schatz, der gerne mit seinen Menschen kuschelt.
Gegenüber Besuchern ist er sehr freundlich und freut sich überschwänglich auf seine bevorstehenden Streicheleinheiten zur Begrüßung.
Auch wenn er ein echter Quatschkopf ist, kann man Timmy für mehrere Stunden unbesorgt alleine zu Hause lassen.
Timmy kann alleine aber auch zu einem entspannten Zweithund vermittelt werden.
Da Timmy im Tierheim durch die vielen Reize nicht zur Ruhe kommen kann, suchen wir für Ihn dringend einen Endplatz oder eine Pflegestelle bei hundeerfahrenen Menschen.
Es ist wichtig, dass sein neuer Besitzer oder seine Pflegestelle Erfahrung damit hat, wie man bei einem Hund durch positives Training das Problem der Leinenaggression löst.
Stammdaten: Retriever-Mix, geb.: 22.04.2020, Rüde, kastriert.

Tierschutzverein Gießen und Umgebung e.V.

Vixröder Straße 16

35396 Gießen

Telefon: 0641/5 22 51

E-mail: info@tsv-giessen.de

http://www.tsv-giessen.de

http://www.facebook.com

http://www.instagram.com