Im Marburger Südviertel, die Japanische Kirschblüte

356

 

 

In der Stresemannstraße blüht es wie in jedem Jahr. Gestern waren wieder reichlich Menschen mit Kamera und Smartphone unterwegs, um diese Frühlingsboten abzulichten. Auch wir ließen uns den pinken Zauber nicht entgehen.
Diese Bäume aus Fernost tragen keine Früchte die man verspeisen könnte. Die Blüten stehen in Japan für die Schönheit, wovon sich viele Spaziergänger überzeugten. Lange werden die Blüten nicht an den Bäumen bleiben, bereiten sie den Menschen dann einen pinken Teppich.

 

 

Christine Stapf
Seit 1972 in Gießen. Fotografiere, rolle mit meinem Rollstuhl gerne durch die Wälder, die Natur. Dort macht man die besten Aufnahmen. Seit 2011 Bürgerreporterin bei der GZ.

1 Kommentar