Die Vogelwelt und Vogelstimmen in der Natur

106
Stimmgewaltig war er mit seinem Gesang, der kleine Fitis!

Zur Zeit sind sie sehr aktiv, diese Wildvögel in allen Bereichen, ob in den heimischen Garten oder in der freien Natur. Am letzten Freitag fuhr ich nach einem Arztbesuch einfach mal um mich zu entspannen, an einem Biotopweiher im Lahntal vorbei und genoss die Natur. Dort konnte ich etliche verschiedene Vogelstimmen hören, unter anderem direkt in meiner Nähe einen Fitis, den ich erstmals so mit der Kamera erwischen konnte! Eigentlich hatte ich die Dorngrasmücke im Auge, die war aber so nicht vor die Kamera zu bekommen.

Der Fitis, eine Art der Laubsänger in der Baumspitze auf seiner Revierposition

Einige Vogelstimmen mehr konnte ich dort hören und registrieren, den Zaunkönig, die Mönchs- und Dorngrasmücke, den Turmfalken, verschiedene Wasservögel und die Sperlinge. Die Nachtigall war zu diesem Zeitpunkt sehr aktiv mit ihrem schönen Gesang in den Büschen am Weiher. Nachdem ich dann an den anderen Bereich des Weihers zog, konnte ich dort eine seltene englische Schafstelzenart sehen und auch mit der Kamera festhalten! Ganz aufgeregt versuchte der Spezialist Prof. Dr. Martin Kraft zum Nachweis, sie ins Bild zu bekommen. Es war englische Art der Gelbkopf-Schafstelze welche dort am Wasser auf Futtersuche war!

Die ist wohl dort auf dem Durchzug, bzw. am Aartalsee wurde auch eine gesichtet und aufgenommen. Sie gehört zu den verschiedenen sieben Schafstelzarten und Stelzenverwandte, welche es bei uns in Europa gibt!

 

Das ist die normale Wiesenschafstelze, welch dort ganz normal in diesem Revier ist!
Diese Gelbkopf-Schafstelze wurde von mir am 24.04.2021 dort aufgenommen!
Die Schafstelze beim Wasser auf Futtersuche
Eine Gebirgsstelze im Baum erwischt, noch mal so als Beispiel für diese Stelzenart!

 

1 KOMMENTAR

  1. Ich konnte heute schon diesen Beitrag in der Samstagsausgabe vom 8. Mai lesen und dann auch selber auf meinem USB Stick plazieren (Papierlos). Das ist für mich hier im Hinterland und Zuhause in Gladenbach schon ein Fortschritt mit der neuen GZ Plattform, sehr schön! Damit kann ich solche Beiträge im nach hinein noch mal nachlesen und überprüfen, Danke dafür!